Kennst Du das? Du kommst nach Hause, machst den Kühlschrank auf und erblickst gähnende Leere! 😮 Yo! Dabei hättest Du jetzt soooo gerne was Leckeres zu futtern! So geschehen bei uns am zweiten Weihnachtsfeiertag. Die Reste vom leckeren Weihnachtsessen waren nämlich schon lange verputzt.

Glücklicherweise fanden sich bei näherem Hinsehen dann doch noch ein bisschen Fetakäse, ein angebrochener Becher Creme fraiche, ein vergessener Rotkohl im Keller, ein Rest Chorizo-Salami und eine Grapefruit. Letztere hatte, zumindest äußerlich, auch ihre besten Tage schon hinter sich. Wußte nicht, das sogar Grapefruits Orangenhaut bekommen können, da hätte auch die beste Stützstrumpfhose nix mehr genutzt….aber dies nur am Rande…😆

Nun ja – wie das bei mir dann so ist, läuft die Kreativabteilung für Rezepte in meinem Köpfchen dann zu Hochtouren auf! Enstanden ist ein mediterraner lauwarmer Rotkohlsalat!

Denn es tummeln sich spanische Chorizo, griechischer Feta und zur Krönung italienischer Balsamico um den heimischen Rotkohl.

Schnell fertig war der Rotkohlsalat auch. Als erstes wurde die Chorizo kurz in der Pfanne angebraten, dann raus damit. Anschließend musste der Rotkohl erstmal die Hüllen fallen lassen – in Form von verwelkten Außenblättern. In klein geraspelter Form landete er dann im Fett der angebratenen Chorizo. Hab ihn nur ein paar Minuten angedünstet, damit er nicht mehr ganz so roh war.

Aus der Creme fraiche schnell ein Dressing angerührt (hatte noch ´was frische Petersilie da).

Außer der Grapefruit, alle anderen Zutaten mit dem lauwarmen Rotkohl mischen und dann – jetzt kommt das I-Tüpfelchen – mit etwas Balsamico-Reduktion besprenkeln!! Der Balsamico gibt dem Salat noch das gewisse Etwas!! Mega YUMMY!! 🤩

Falls Du bei dieser Zutatenkombi skeptisch sein solltest – war ich auch zuerst. Es ist aber ein megaleckerer Salat heraus gekommen! Schau, dass Du von allen Zutaten gleichzeitig was auf die Gabel bekommst. Der würzige Feta und die scharfe Chorizo harmonieren perfekt mit dem leicht knackigen Rotkohl und dem fruchtig-süßen Balsamico. Und ab und an ein Stückchen der fruchtig-herben Grapefruit.

Ich finde die Farben vom Rotkohl sooooo schön, vor allem wenn er im Fett angedünstet wird und dann so schön purpur glänzt!

Wenn Du in der Küche stehst, dann sei mit allen Sinnen dabei!

Schau mal genau hin, wie schön die Farben Deiner Zutaten ausschauen, wie sich die Aromen ihren Weg in Deine Nase suchen und natürlich ans Naschen denken…damit Du schmeckst, wie köstlich ein Essen aus echten Zutaten ist!

Mach Dir bewußt, dass Du dabei bist, Dir eine hochwertige, gesunde Mahlzeit zu kochen! Wenn Du mit Freude und Leidenschaft kochst, dann schmeckst Du das später auch! Das ist mit die wichtigste Zutat!! 😊

Gib dem Lieferservice keine Chance!!!

Dieses E-Book rettet Dich vor Analogkäse, Formfleischvorderschinken & Co.!!!

Rezept drucken
mediterraner Rotkohlsalat
Rotkohlsalat
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
ordentliche Portionen
Zutaten
  • 1 Rotkohl mittelgroß
  • 100 g scharfe Chorizo aus artgerechter Haltung
  • 150 g Feta von glücklichen Schafen
  • 150 g Creme fraiche von glücklichen Kühen
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer, schwarz frisch gemahlen
  • etwas frische Petersilie
  • etwas Chili
  • etwas Crema di Balsamico oder selbst einköcheln, siehe TIPP unten!
  • 1 Grapefruit
  • 1 EL Weidebutter von glücklichen Kühen
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
ordentliche Portionen
Zutaten
  • 1 Rotkohl mittelgroß
  • 100 g scharfe Chorizo aus artgerechter Haltung
  • 150 g Feta von glücklichen Schafen
  • 150 g Creme fraiche von glücklichen Kühen
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer, schwarz frisch gemahlen
  • etwas frische Petersilie
  • etwas Chili
  • etwas Crema di Balsamico oder selbst einköcheln, siehe TIPP unten!
  • 1 Grapefruit
  • 1 EL Weidebutter von glücklichen Kühen
Rotkohlsalat
Anleitungen
  1. Die Chorizo schneidest Du in grobe Scheiben und brätst sie dann in etwas Weidebutter in der Pfanne an. Dann nimmst Du sie raus und stellst sie beiseite. ACHTUNG: Das duftet fantastisch und Du könntest dazu verleitet werden, zu naschen....😎
  2. Als nächstes macht der Rotkohl einen Striptease 🤭: alle welken Außenblätter entfernen. Dann schnibbelst Du ihn in Streifen.
  3. Im Chorizobratfett läßt Du den Rotkohl jetzt ca. 5 Minuten dünsten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Nicht zuviel Salz, denn der Feta kommt später mit seiner Würze noch dazu.
  4. In der Zwischenzeit rührst Du die Creme fraiche mit Pfeffer, Salz, Chili und Petersilie zusammen. Dressing ist fertig!
  5. Die Grapefruit schälen und das Fruchtfleisch aus der Haut lösen.
  6. Jetzt brauchst Du nur noch den lauwarmen Rotkohl zusammen mit Dressing, Chorizo und Feta vermischen.
  7. Die Krönung kommt jetzt!! Zu dem würzigen Rotkohlsalat paßt die fruchtig-süße Note einer Balsamico-Reduktion sowas von megamäßig gut! (siehe TIPP unten!!) Die darfst Du nicht weg lassen – auf keinen Fall, das ist das I-Tüpfelchen für diesen Salat!!! Also – bitte großzügig den Balsamico auf dem Salat verteilen! Dazu richtest Du die Grapefruits an. Fertig!
Rezept Hinweise

Zur Balsamico-Reduktion: kannst Du ganz leicht selber machen, indem Du 120 ml Balsamico-Essig gaaaanz langsam um die Hälfte einköcheln läßt. Dann hast Du eine hand- made Balsamico-Reduktion garantiert „mit ohne“ Zucker. 🤓 Oder Du nimmst eine Crema di Balsamico die ohne zusätzlichen Zucker gemacht ist.

Hol Dir meine Lieblingszutaten & Küchenutensilien gleich hier in unserem Shop!

Da findest Du auch mein E-Book “Die Primal Genussküche – QUICK & EASY

Damit der Lieferservice keine Chance hat! 😎

Rotkohlfan bin ich erst letztes Jahr geworden. Du mußt unbedingt auch mal den schokierten Rotkohl oder die knallbunte Rotkohlsuppe probieren!!

Wie genießt Du Deinen Rotkohl am liebsten? Lass mir einen Kommentar da.

Viele liebe Grüße aus der Primal Genussküche!

Deine Simone

PS: …ein weiteres sauleckeres Rezept mit Rotkohl gibt´s auch in meinem E-BOOK Die Primal Genussküche – QUICK & EASY“!!!