Seite auswählen

Hallo [ds_firstname],

Worte haben eine gewaltige Macht. Ein einziges Wort kann dafür sorgen, dass Du Dich von jetzt auf gleich überglücklich und freudestrahlend oder zutiefst traurig und verletzt fühlst. Letzteres haben wir alle schon erlebt und teilweise verfolgen uns falsch gewählte Worte, die irgendwann zu uns gesagt worden sind, über Jahre. Dislike.

Da Worte eine so große Kraft haben können, ist es sehr wichtig, dass Du Deine Worte weise wählst, bevor Du sie aussprichst.

Das gilt nicht nur für die Worte, die Du gegenüber anderen äußerst, sondern auch und unbedingt für die Worte, die Du tagtäglich benutzt, wenn Du mit Dir selber im inneren Dialog stehst. Wir reden oftmals so schlimm mit uns selbst und machen uns runter, wie wir es mit anderen Menschen nie machen würden. Dabei sollten wir uns genauso liebevoll behandeln und uns gut zu reden, wir wir es mit unserem besten Freund/in auch machen würden.

Hier kommt Deine heutige Übung:

Achte auf Deine Worte und wähle sie mit Bedacht aus.

Denke darüber nach, was Du sagst. Sowohl gegenüber Deiner Familie, Freunden, Kollegen und vor allem auch gegenüber Dir selbst. Selbst wenn Du bei Deiner Wortwahl keine böse Absicht hattest, kann Dein Gegenüber dadurch gekränkt oder verletzt sein. Manchmal ist es auch sinnvoll, einfach mal die Klappe zu halten und nicht das raus zu posaunen, was Dir im ersten Impuls auf der Zunge liegt.

Wenn Deine innere Stimme wieder meint, Dich runter machen zu müssen, dann formuliere sofort um. Rede liebevoll mit Dir statt verletzend.

Statt:

Ich werde die Schritte der Choreo nie richtig hin bekommen, ich brauch gar nicht mehr zum Kurs gehen.

Besser:

Nach dem Kurs werde ich mal den Trainer bitten, mir die Choreo nochmal in Ruhe zu zeigen. Es ist ja nur ein Schritt den ich nicht auf die Reihe bekomme. Der Rest ist easy peasy.

Statt:

Ich werde das nie hin bekommen, XYZ ist viel besser als ich. Das ist nichts für mich.

Besser:

So richtig zufrieden bin ich noch nicht mit mir, ich werde XYZ mal fragen, welche Tipps sie/er mir geben kann.

Also, wähle heute Deine Worte genau aus, so dass sie sowohl Dir als auch Deinem Gegenüber gut tun. Besonders wichtig ist das, wenn Du Kinder hast. Kinder verstehen die Dinge die wir zu ihnen als Erwachsene sagen, oft ganz anders an, als wir sie meinen.

Liebe Grüße,

Deine Simone

Pin It on Pinterest