Seite auswählen

Hallo [ds_firstname],

heute geht es um Genussmomente! Um Deine Genussmomente!

Wie sieht es mit Dir aus? Würdest Du Dich selber als Genussmenschen beschreiben?

Oder bist Du im Höher-Schneller-Weiter-Modus unterwegs und hast keine Zeit für kleine und große Genussmomente? 😳

Genauso wie die Dankbarkeit, gehen Genussmomente im Alltag schnell verloren. Du wolltest eigentlich ganz gemütlich Deinen Tee trinken. Oder, Dir nochmal kurz Dein Traumauto im Internet ansehen, dass Dein Herz immer einen Jauchzer machen läßt. Dann kommt wieder mal was dazwischen und dies und das muss noch erledigt werden….der Tee ist kalt und statt Traumauto hast Du 11 neue Emails die megadringend bearbeitet werden müssen, da sonst die Welt untergeht…😉

Dabei macht solch ein bewußt wahr genommener Genussmoment so viel aus und läßt auch in hektischen Zeiten kurz Ruhe einkehren – und wenn es nur 5 Minuten sind. Diese 5 Minuten hast Du Dir aber ganz für Dich allein gegönnt. In diesen 5 Minuten bist Du nur für Dich da und genießt.

Hier kommt Deine heutige Übung:

Finde heraus, was für Dich Dein besonderer Genussmoment ist. 

Was genau für Dich ein Genussmoment ist, das weißt Du am allerbesten.

Dir fällt nix ein!? Kann nicht!

Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, das es zu einem Genussmoment gehört, einen frisch aufgebrühten Kaffee in Deine Lieblingstasse zu füllen, dann ein Stückchen dunkle Schokolade zu nehmen und diese dann ganz genüßlich in den heißen Kaffee zu tunken. Herrlich, wie die Schokolade dann in Deinem Mund zergeht und hervorragend zum Aroma des Kaffees paßt. Du bist voll und ganz in diesem Genussmoment gefangen und nichts und niemand kann Dich stören.

Na? Wär das was? 😎

Wenn Du meinst, Du bist wirklich so im Brassel, dass Du nicht einmal 5 Minütchen Zeit hast, Dir einen einzigen besonderen Genussmoment zu schenken, dann finde heraus warum das so ist und überdenke Deine Prioritäten. Du bist nämlich auch wichtig. 

Und 5 Minuten mal die Türe schließen und sich raus nehmen, sollte in jeder Lebenslage möglich sein. Solltest Du das anders sehen, überlege, ob das wirklich wahr ist oder ob Du Dir eventuell selber etwas vormachst. Selbst ein Baby, dass Dich auf Trab hält schläft irgendwann mal und auch Dein Job sollte Dir 5 Minuten Zeit lassen – oder machst Du niemals eine Pause!? 🤔 Ich bin sicher, Dir wird eine Möglichkeit einfallen, um 5 Minuten für Dich raus zu holen – sei kreativ!

Probier´s mal und Du wirst sehen, wie gut das tut. Gönn Dir diesen Moment, denn Du hast ihn verdient. Versuche, Dir täglich so einen Genussmoment zu sichern und Dir so eine kleine Ruhepause zu gönnen.

Viel Spaß beim Genießen! 😀

Liebe Grüße,

Deine Simone

Pin It on Pinterest