Nie wieder Flugangst!

Die Urlaubszeit rückt näher und näher. Da ist auf der einen Seite die Vorfreude auf den bestehenden Urlaub, auf der anderen Seite für viele die Hürde des Fliegens! Viele Menschen leiden unter Aviophobie, das ist der Fachbegriff für Flugangst. Wo die Zeit im Flieger für den einen nur sehr unangenehm ist, kämpft der andere mit Angst- und Panikattacken.

Ich habe meine Flugangst zum Glück überwunden. Ok, es gibt angenehmeres als stundenlang in einem Flieger zu sitzen, es gibt aber auch Schlimmeres! Bei mir war es nicht die Angst vorm Abstürzen o.ä., sondern eher die davor, dass mir was passieren könnte – Betonung auf “könnte”.

Man kann ja nicht mal eben aussteigen, aus diesem fliegenden Ding!!! Beispielsweise könnte ich ja Panik kriegen, selbstverständlich gefolgt von einer Ohnmacht. Allein schon der Gedanke an viel harmlosere Dinge, wie eine Magenverstimmung an Bord, lösten bei mir Schweißausbrüche aus. Gab es für diese Befürchtungen Gründe?? Nö – nicht wirklich, aber es könnte ja…und man hört ja so einiges!

Lauf nicht vor Deiner Flugangst davon, sie möchte Dich nur beschützen.

Da sich das menschliche Gehirn seit der Steinzeit kaum verändert hat, ist es immer noch auf Überleben programmiert. Es versucht, Dich vor Gefahren zu beschützen. Siehst Du das Fliegen als Gefahr an, hast Du Flugangst. Das heißt nichts anderes, als das Dein Gehirn normal funktioniert. Warum Du Flugangst hast, kann zig verschiedene Gründe haben – von Erfahrungen, die Du selbst gemacht hast oder von denen Du sogar nur gehört hast. Eins aber haben sie alle gemeinsam: Du steuerst sie mit Deinen Gedanken. Dein Gehirn kann nicht unterscheiden, ob Du gerade nur daran denkst, dass Dir etwas Schlimmes passiert oder ob die Situation vor der Du Angst hast, gerade tatsächlich in der Realität so abläuft. Allein durch Deine Gedanken an diverse Horrorszenarien, werden negative Gefühle ausgelöst und Dein Körper reagiert entsprechend mit der Ausschüttung von Stresshormonen darauf. Und schon erlebst Du Deine Gedanken, als wären sie real, obwohl Du unter der Decke auf Deiner Couch sitzt. Kopfkino vom Feinsten!

Ich konnte mich früher so da rein steigern, dass ich es auf Kommando geschafft habe, das mir plötzlich flau wurde und meine Beine wie Pudding waren – aber, immer nur, wenn mir wieder in den Kopf kam  – huch, ich sitze ja übrigens im Flieger! Super Beispiel dafür, wie machtvoll Gedanken sind und welche Gefühle durch sie entstehen.

Die Alternative zur Flugreise wäre gewesen, meine Urlaube zukünftig nur noch an der Nordsee (nichts gegen die Nordsee, aber eben nicht mein Favorit…) zu verbringen. Da ich es aber liebe im türkisfarbenen Meer zu schwimmen, ewig lange am Strand zu spazieren und unter Palmen zu relaxen, war mir das mit dieser blöden Flugangst irgendwann echt zu blöd. Letztendlich passiert eh nix und witzigerweise sind alle Bedenken beim Verlassen des Flugzeugs plötzlich verschwunden. War was??!!

“Richte Deinen Fokus auf die Lösung, nicht auf das Problem” – Ghandi

Ich habe es absolut nicht eingesehen, mich durch meine Flugangst beim Reisen so dermaßen einschränken zu lassen. Es gibt sooo viele schöne Fleckchen auf dieser Erde, die ohne Fliegen für immer unerreichbar bleiben würden.

Ein ganz besonders schönes Reiseziel ist KUBA!!! Wollten wir immer hin, ist aber dank meiner Flugangst lange nichts draus geworden…bis zum Januar 2014!! Auf nach Kuba!! Paris – Havanna 10h Flug!!! Whaaat!!! Da wir unsere Kuba Rundreise selbst organisiert hatten, haben wir lange im Voraus geplant. Genug Zeit für mich, mir zu überlegen, wie ich meine Flugangst überwinden konnte.

Dieser traumhafte Strand hier, wäre sonst nie erreichbar gewesen:

Die einfachste Lösung wäre gewesen, mir vom Doc ein paar Schach-Matt Pillen verschreiben zu lassen. Machen viele so, für mich keine Option. Es wird heutzutage viel zu leichtfertig zur Pille gegriffen, um große und kleine Probleme oder Symptome zu betäuben, anstatt sich mit ihnen auseinanderzusetzen und Lösungen zu finden. Ist halt bequemer, als etwas zu ändern. Überleg Dir mal, es kommt tatsächlich zu einem Druckabfall im Flieger und Du bist durch diese Pille so außer Gefecht gesetzt, dass Du weder jemand anderem noch Dir selber die Maske aufsetzen könntest. Dumm gelaufen bzw. geflogen!

Wie hab ich das jetzt also geschafft, ohne Pillchen, diesen langen Flug nach Kuba zu meistern?

Indem ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe – denk nicht über das Problem nach, sondern über die Lösung! Kann ja wohl nicht angehen, dass ich die ganzen schönen Fleckchen die unsere Erde zu bieten hat, niemals zu Gesicht bekäme ! 🙂

…hab Verständnis für Deine Flugangst !

Versuche mal, Deine Flugangst ein bisschen zu verstehen. Sie möchte Dich ja im Grunde genommen nur beschützen. Offensichtlich sind wir Menschen wohl nicht zum Fliegen gemacht (zumindest habe ich noch niemanden mit Flügeln getroffen…) und es ist eigentlich ganz natürlich, dass sich da bei vielen ein gewisses Unbehagen einschleicht. Immerhin gibt man die Kontrolle in der Luft komplett ab und steigt in so ein komisches Ding. Bei allen anderen Fortbewegungsmitteln hat man ja doch irgendwie noch etwas das Gefühl die Kontrolle zu behalten, so kommt es einem zumindest vor.

Falls Du also selber mit gemischten Gefühlen in den Flieger steigst oder jemanden kennst bei dem das so ist, kommen hier meine 6 besten Tipps gegen Flugangst – selbstverständlich alle von mir erprobt und für sehr gut befunden!

Fasten your seat belt and get ready for take off!!

Flugangst – 6 wirksame Tipps, um Deine Flugangst, und auch andere Ängste, zu überwinden

1 Rätselheft

Zugegeben, mir war es schon etwas peinlich mir ein Rätselheft zu kaufen…das ist doch was für Omis…Ich also mit hochgestelltem Kragen meiner Jacke, Sonnenbrille und Hut auf in den nächsten gut sortierten Kiosk und unauffällig in die Rätselheftabteilung geschlichen. Und da steht man nun vor einer Riesenauswahl. Von Sudoku bis hin zum ultimativen Mega-Urlaubs-Rätselspaß XXL alles dabei. Hochkonzentriert stöbere ich und entscheide mich letztlich für  “Rätselmix Urlaubsheft – 100 Qualitätsrätsel”.  Wäre das erledigt. Nun zur Praxis: Das Rätselheft schön im Rucksack zwischen „normalen“ Büchern versteckt – bis hin zur Taschenkontrolle. Immer ich! Das machen die doch extra! 😉 Schon lag es mitten auf dem Kontrollband. 😱 Na toll! Im Flieger, sicher auf meinem Platz, wagte ich es dann. Ich muss sagen, cool, Rätseln macht Spaß!!! Es lenkt Dich beim Fliegen mehr ab als ein spannendes Buch, weil es den Ehrgeiz weckt die Lösungen zu finden und der Kopf hat keine Zeit sich in Katastrophen-Szenarien zu suhlen. (Es hat mir sogar so viel Spaß gemacht, das ich im Urlaub auch am Strand gerätselt habe – aber das bleibt bitte unter uns…)

2 Meditation & Yoga Nidra

Durch Meditation lernst Du, Deine Gedanken ziehen zu lassen. Deine Achtsamkeit wird geschult, Du ertappst Dich schnell im Falle von Katastrophendenken und wirst gelassener. Du solltest Dich eine Zeit lang vor Deinem Flug damit beschäftigen. Hier habe ich Dir bereits ein paar Tipps für Anfänger zusammengeschrieben: Meditation – 10 Tipps für Anfänger.

Die Gedanken in eine positive Richtung lenken, z.B. das Dich bald ein traumhafter Strand erwartet und Du schon die Meeresluft riechen kannst, ist Gold wert, denn je mehr Du Dich ins Katastrophendenken rein steigerst, je mehr Kraft gibst Du diesen miesen Gedanken. Durch Meditation lernst Du auch Deinen Atem zu steuern und kannst der “Schnappatmung”, die in Stresssituationen eintritt, entgegenwirken. 

Yoga-Nidra ist eine wunderschöne Methode der Tiefenentspannung, bei der Du weder schläfst noch wach bist. Du befindest Dich genau zwischen diesen Stufen, was dazu führt, dass Körper, Geist und Seele eine tiefe Entspannung erleben. Mir hat YogaNidra* damals sehr geholfen und ich mache bis heute immer wieder gerne. Sehr empfehlenswert. Du fühlst Dich danach herrlich ausgeruht und nach einem anstrengenden Tag wieder klarer im Kopf.

Ich habe bereits einige Jahre lang eine geführte Yoga-Nidra-CD, die mit einer sehr angenehmen Stimme geführt wird, in Gebrauch. (…ja…ich benutze noch CDs… 😆) Sie dauert ca. eine halbe Stunde, Du legst Dich einfach flach auf den Rücken auf eine weiche Unterlage, legst Dir ggfls. ein flaches Kissen unter den Kopf und Du kannst Dich mit einer Decke zudecken. Augen zu und genießen.  

Natürlich reicht es nicht, einmal kurz vorm Flug zu meditieren oder Yoga Nidra zu machen. Du solltest diese Übungen in Deinen Alltag einbauen und einige Zeit vor Deinem Flug in Deinen Alltag einbauen, damit Du mit der Zeit eine gewisse Gelassenheit aufbauen kannst.

Sie werden Dir auch in anderen stressigen Situationen helfen, ruhig und gelassen zu bleiben.

3 Schnüffeltuch

(nicht zu verwechseln mit Samson´s SchnUffeltuch aus der Sesamstraße) 

Ätherische Öle! An erster Stelle natürlich das Lavendelöl – I love it! Es riecht einfach bezaubernd und hat bewiesenermaßen eine beruhigende Wirkung. Es gibt noch einige andere Öle und Ölmischungen die ausgleichende und entspannende Eigenschaften haben. Achte darauf, wirklich hochwertige, reine ätherische Öle zu verwenden. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass bestimmte Duftstoffe auf das Gehirn wirken und ich finde es phantastisch was Mutter Natur da so alles zu bieten hat. Es gibt sogar kleine Mini-Roll-Ons für die Schläfen, z.B. den Harmony* und den Gute Laune Roll-On*. Da ich kein Fan von diesen kleinen Plastiktütchen für Flüssigkeiten beim Fliegen bin, habe ich mir kurzerhand ein Stofftaschentuch mit meinen Lieblingsdüften besprüht und dieses wiederum in ein kleines Etui getan – also mein Schnüffeltuch! So hast Du die Düfte dabei und kannst bei Bedarf mal kurz schnüffeln – oder, Du kannst damit mal kurz in der Luft rum wedeln, dann sind Deine Sitznachbarn auch gleich tiefenentspannt. 😎

4 Wolken gucken 🙂

Was ist für eine Hobbyfotografin die zudem noch Wolken liebt beim Fliegen ein Muß? Genau!! Der Fensterplatz! 😁 Wann hast Du schon einmal die Möglichkeit die Welt aus der Vogelperspektive zu sehen und grandiose Wolkenbilder zu knipsen! Na im Flugzeug! Ich bin immer wieder fasziniert von den tollen Ausblicken und es gibt regelmäßige Battles zwischen mir und Michael, wer von uns am Fenster sitzen darf. Es sieht sooooo schön aus, wenn man auf die vielen Wattebäusche guckt, als ob man drauf `rum springen könnte. Je nachdem, wann Du fliegst, hast Du auch noch die Chance einen Sonnenunter- oder –aufgang in der Luft zu erleben. Wie auf dem Bild links, auf unserem Rückflug von Fuerteventura:

Konzentriere Dich auf diese schönen Ausblicke als Highlight! Das Du die Möglichkeit hast, so etwas Tolles zu Gesicht zu erleben!

5 Kopfkino – den richtigen Sender wählen

“Sche…, jetzt sitzt ich hier drin. Boah, mir ist irgendwie komisch…so flau im Magen. Ich muss jeden Moment umkippen. Jetzt red Dir nicht so ´nen Quatsch ein! Oh jeh, glaub ich hab da auch eben noch ‘ne komische Schraube im Gang rum liegen sehen und draußen die beiden Mechaniker, haben sich irgendwie komisch unterhalten. Oh je, wir fahren auf die Startbahn….eigentlich müsste ich doch nochmal wohin. War das schon immer so eng hier? Was war das für´n Geräusch!?

Nu, stell Dich nicht so an, die anderen sind doch auch alle ganz cool in ihre Zeitschriften vertieft…oh jeh das ruckelt aber heftig, warum kommt da so`ne Klappe aus dem Flügel?? Mir ist schlecht! Worauf hab ich mich hier bloß eingelassen!”

Kommt Dir das bekannt vor? Das ist ein typischer Dialog, der dann so im Köpfchen abläuft. Dieser innere Dialog läßt Dich immer unentspannter werden. 😕 So sah ich dann auch noch kurz vor´m Abflug nach Havanna aus – nämlich total tiefenentspannt, wie man sieht… 😆  siehe Bild links

Eine coole Art dem Kopfkino dieser Art den Garaus zu machen ist, wenn Du einfach den Sender wechselst. Natürlich nicht den Action-Sender, vielleicht eher den Kinderkanal. Stell Dir genau diesen Dialog oben doch mal mit der Stimme einer Comicfigur wie z.B. Donald Duck vor oder den Minions und versuche dann mal, diese Gedanken noch ernst zu nehmen. Du wirst merken, dass das nicht geht. Vielleicht kannst Du sogar ein bisserl über Dich selber schmunzeln. Also, den richtigen Sender einstellen und vor allem nicht alles glauben was Du so denkst.

6 Bequeme Lieblingsklamotten

Wie ist das bei Dir ? Reist Du im Super-Dupa-Urlaubsoutfit – oder lieber in den Klamotten die bei längerem Sitzen im Flieger nicht zwicken und zwacken ? Auf meinem Flug nach Kuba hatte ich meine Lieblingsgammel-Jogging-Buxe und mein Lieblings-Sweatshirt an. Was gibt es besseres für einen 10 h Flug! Irgendwann fängt jede Jeans mal an zu zwacken !! Also, nicht drüber nachdenken, was die anderen wohl meinen, wenn man im Schlabberlook daher kommt – das ist Wurscht! Die werden sich womöglich nach 2H34 Flugzeit nach Deiner Joggingbuxe sehnen. ;-P Das Lieblingskuschelkissen darf auch nicht fehlen – ein kleines, weiches Kissen passt mit in jedes Handgepäck und gibt mir immer ein Stückchen Heimatfeeling im Flieger.

Du hast das Gefühl, nur noch zu funktionieren, statt zu leben?

Gib Burnout, Depression & Co. keine Chance! 

Bring Dich in Einklang! Spüre Deine Lebensfreude wieder! Fühl Dich gesund, erfüllt & glücklich auf ganzheitlicher Ebene!  Im kostenfreien Mini-Video-Coaching zeig ich Dir wie! ❤︎

 

So, jetzt bist Du gut ausgestattet, um Deine Flugangst zu überwinden: Lieblingsklamotten, Lieblingskuschelkissen, Yoga & Meditation, Schnüffeltuch, den richtigen Sender eingestellt, Kamera und nicht zu vergessen, das ultimative Rätselheft!

Lass Dir die Freude am Reisen nicht nehmen – Du packst das ! Go for it ! 

Natürlich könntest Du auch einfach eins von den unzähligen Pillchen nehmen mit denen Du den Flug überstehst oder auch überhaupt nicht mehr fliegen. Aber hey, was meinst Du, was Du megamäßig stolz auf Dich bist, wenn Du aus diesem Flieger steigst und es geschafft hast und zwar ganz allein! Jawoll! Du packst das!! Glaub an Dich!

Ich für meinen Teil bin kuriert und kann es gar nicht abwarten die nächste längere Reise anzutreten…in Kanada soll es sehr schön sein, hab ich gehört! 

Hier mal ein paar wunderschöne Orte, die ich nie entdeckt und erlebt hätte, wenn ich meine Flugangst nicht überwunden hätte:

Am Malecon in Havanna sitzen – Gänsehautfeeling pur:

 

Ein Ritt durch das wunderschöne Vinales-Tal auf Kuba:

Exotische Pflanzen in ihrer Heimat besuchen…und darüber staunen, wie groß meine Zimmerpflanze dort werden kann!

Mit meiner schönen, roten Luftmatraze in diesem herrlichen Meer baden! (siehe rotes Pünktchen im Wasser=ich)

Urlaub an der Algarve in Portugal…und dort Delphine aus nächster Nähe in freier Wildbahn erleben. Ein einmaliges Erlebnis!

…verdammt stolz auf mich sein, das ich wieder geflogen bin!! So, wie Du auch bald!! 😊

Kein Vergleich zum ersten Foto am Flughafen vor der Reise nach Kuba weiter oben, dabei ist das am letzten Tag entstanden, ca. 2 h vor dem knapp 10h Rückflug in die Heimat. 

So viele einzigartige Momente und Erinnerungen die ich gemeinsam mit Michael erlebt habe und soooo viele die noch vor uns liegen ! 😎 Danke an ihn, für die Schubser in die richtige Richtung, wenn der Sender mal wieder verstellt war. 😉

Ich  freu mich riesig, wenn ich Dir mit diesem Beitrag ein wenig Motivation & Mut machen konnte, wieder in den Flieger zu steigen!

Hast Du noch Tipps? Oder hat Dir Fliegen noch nie etwas ausgemacht?

Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar. Leite diesen Beitrag gerne weiter oder teile ihn, um anderen zu helfen, ebenfalls ihre Flugangst zu überwinden!! Danke Dir!

Viele liebe Grüße!

Deine Simone

PS: bist Du schon Fan von Born to be happy auf Facebook!!?? 🙂

Bei Instagram sind wir auch unterwegs! 😃

 

Über die Autorin

Simone Dittmann ist ganzheitlicher Health & Life Coach, Genussmensch und Autorin und sie liebt Musik und gutes Essen! Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit den Themen Achtsamkeit, Lebensfreude, Gesundheit und Ernährung. Auf www.borntobehappy.eu und www.simonedittmann.com unterstützt sie Menschen mit viel Begeisterung und Leidenschaft, zu einem ganzheitlich gesunden, genussvollen & glücklichen Lebensstil voller Lebensfreude zu finden. Alle Beiträge von Simone.