9 Vorteile einer kohlenhydratarmen Ernährung

[et_pb_section fb_built=“1″ _builder_version=“4.14.7″ background_color_gradient_start=“#f3c53d“ background_color_gradient_end=“#f3c53d“ global_colors_info=“{}“][et_pb_row padding_mobile=“off“ column_padding_mobile=“on“ module_class=“ et_pb_row_fullwidth et_pb_row_fullwidth et_pb_row_fullwidth“ _builder_version=“3.25″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ width=“89%“ width_tablet=“80%“ width_phone=““ width_last_edited=“on|desktop“ max_width=“89%“ max_width_tablet=“80%“ max_width_phone=““ max_width_last_edited=“on|desktop“ make_fullwidth=“on“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“3.25″ custom_padding=“|||“ global_colors_info=“{}“ custom_padding__hover=“|||“][et_pb_text admin_label=“Textform“ _builder_version=“3.27.4″ text_text_color=“#000000″ text_font_size=“18px“ z_index_tablet=“500″ text_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ text_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ text_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ link_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ link_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ link_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ ul_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ ul_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ ul_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ ol_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ ol_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ ol_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ quote_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ quote_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ quote_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_2_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_2_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_2_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_3_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_3_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_3_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_4_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_4_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_4_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_5_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_5_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_5_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ header_6_text_shadow_horizontal_length_tablet=“0px“ header_6_text_shadow_vertical_length_tablet=“0px“ header_6_text_shadow_blur_strength_tablet=“1px“ box_shadow_horizontal_tablet=“0px“ box_shadow_vertical_tablet=“0px“ box_shadow_blur_tablet=“40px“ box_shadow_spread_tablet=“0px“ global_colors_info=“{}“]

Jeder, der in Sachen gesunde Lebensführung auf dem neuesten Stand ist, weiß, dass im Bereich Ernährung die kohlenhydratarme Ernährung ganz klar die gesündeste Ernährungsform ist. 
Sich kohlenhydratarm zu ernähren ist das Hauptverbindungsglied vieler erfolgreicher populärer Ernährungsformen. 
Keto, Low-Carb, Paleo, Primal – alle diese populären Ernährungsformen führen zu einem schlanken Körper und starker Gesundheit mit viel Energie. 
Egal, welche Ernährungsform man persönlich favorisiert, man sollte darauf achten, dass man möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt. Dass der Mensch Zucker und Kohlenhydrate bräuchte, ist eine Lügenpropaganda der Zucker- und Lebensmittelindustrie. 
In Kurzform führt zu viel Glucose (Zucker; Kohlenhydrate werden auch zu Glucose umgewandelt) zu ständigen Entzündungen im Körper, zu Stoffwechselproblemen, im schlimmsten Fall zu Insulinresistenz (=Diabetes; Insulin wird benötigt, um Glucose als Energie nutzen zu können). Daraufhin kommt es zu weiteren Folgeerkrankungen, an deren Ende irgendeine zum Tod führt.
Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung sollte man pro Tag nicht mehr als 150 g Kohlenhydrate zu sich nehmen. Weniger ist besser!
Nutze für den Anfang Ernährungsrechner bis Du ein Gefühl dafür bekommen hast, wie viele Kohlenhydrate in Getränken und Nahrung vorhanden sind.

 

Welche Vorteile hat eine konsequent kohlenhydratarme Ernährung?

 

1. Weniger Entzündungen im Körper

Der Körper ist ein Kraftwerk. Zur Energiegewinnung werden Stoffe verbrannt. Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung werden Fette und Ketone als Energie genutzt. Deren Verbrennung ist sehr viel sauberer als Glucose, es werden erheblich weniger freie Radikale gebildet.
Entzündungsherde gibt es im Körper aus allerlei Gründen ständig. Der Körper wird damit auch sehr gut fertig. Eine kohlenhydratreiche Ernährung sorgt dafür, dass es zu Stoffwechselstörungen kommt und sehr viel mehr Entzündungsherde geschaffen werden. Sind es zu viele Entzündungen, ist das Immunsystem irgendwann überlastet und es kommt zu größeren Stoffwechselstörungen und damit zu gesundheitlichen Problemen.

 

 2. Verbesserte Fettverbrennung

Der natürliche Stoffwechsel des Menschen ist der Fettstoffwechsel.
Die meisten Menschen haben durch die moderne Fehlernährung einen Zuckerstoffwechsel. Bei einem Zuckerstoffwechsel hat der Körper die Fähigkeit verloren, Fett als Energie zu nutzen. 
Hat man durch eine kohlenhydratarme Ernährung einen Fettstoffwechsel, nutzt der Körper Fett als Energie. Dementsprechend können die überflüssigen Pfunde von ganz alleine wegpurzeln. Man nimmt ganz automatisch ab.

 

3. Verbesserte Gehirnleistung. Klares und scharfes Denken

Entzündungen im Körper können auch die neurologischen Systeme betreffen. Depressionen, Angstzustände, Alzlheimer, Parkinson etc. können die Folge sein.
Weniger Entzündungszustände im Körper erhöhen die Wahrscheinlichkeit keine neurologischen Probleme zu bekommen und sorgen allgemein für eine bessere Denkfähigkeit.

 

4. Enormer Energiezuwachs

Durch die Vermeidung von Entzündungen spart Dein Körper Energie. Die Mitochondrien als Energiekraftwerke des Körpers funktionieren besser. Durch die Nutzungsfähigkeit von Fett und Ketonen steht dem Körper sehr viel mehr Energie zur Verfügung. Der Körper ist in der Lage, die eingelagerten Energiereserven zu nutzen und ist nicht auf Energiezufuhr von außen abhängig.

 

5. Klare, schöne Haut

Hautprobleme haben sehr oft als Ursache Stoffwechselstörungen. Chronische Entzündungen und Autoimmunerkrankungen sorgen für die Probleme. 
Eine Ernährungsumstellung auf die kohlenhydratarme Ernährung kann hier wahre Wunder bewirken.

 

6. Keine Hungerattacken

Hungerattacken sind jedem bekannt, der sich “normal” ernährt. Der plötzliche Heißhunger ist übermächtig. Man hat kaum eine realistische Möglichkeit, nicht zu essen. Das Gehirn schreit nach Nahrung. Da ist es egal, ob man kugelrund ist und gerade vor 90 Minuten den großen Burger mit Pommes und Cola gegessen hat.
Durch das ständige Auf und Ab des Blutzuckerspiegels und dem Zuckerstoffwechsel ist das Hungerempfinden völlig außer Kontrolle geraten. Der Körper / das Gehirn hat schlicht und einfach verlernt zu erkennen, wann wirklich Energie in Form von Nahrungszufuhr notwendig ist. 
Ein Fettstoffwechsel durch eine kohlenhydratarme Ernährung löst dieses Problem. Durch den stabilen Blutzucker und die Möglichkeit der Nutzung körpereigener Energie wird das Gehirn immer gut mit Nährstoffen versorgt.
Das Gehirn ist zufrieden und denkt nicht an Essen.

 

7. Entwicklung besserer Mitochondrien

Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen.
Ernährst Du Dich falsch und hast eine Zuckerstoffwechsel sind Deine Mitochondrien eher schwach. Wenn Du auf den natürlichen Fettstoffwechsel wechselst, werden Deine schwachen Mitochondrien durch erheblich stärkere ersetzt. Das bedeutet, dass Dein Körper sehr viel mehr Energie zur Verfügung hat.

 

8. Anti-Aging

Durch die unter Punkt 7 beschriebene Entwicklung starker und besser funktionierender Mitochondrien erhält Dein Körper viel größere Möglichkeiten, Entzündungen zu bekämpfen. 
Dein Körper verfügt über sehr viel mehr Macht, sich selbst zu reparieren, was bedeutet, dass der Alterungsprozess langsamer verläuft.

 

9. Vermeidung chronischer Krankheiten

Dein Körper ist viel besser in der Lage, Entzündungen und damit einhergehende Krankheiten im Keim zu ersticken. 
Jede Krankheit ist im Grunde nur die Folge eines fehlerhaften Stoffwechsels. Wenn die Probleme im Körper so vielfältig sind, dass der Körper damit überfordert ist, entstehen Krankheiten. 
Sorgst Du dafür, dass Dein Körper immer ausreichend Kraft hat, hast Du eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, die vielen Krankheiten zu vermeiden, die heutzutage als “normal” angesehen werden.
Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Fettleibigkeit, Allergien etc. können vermieden werden.

 

 

Die vielen Vorteile sprechen für sich. Probiere es einfach mal aus.
Ich verspreche Dir, Du wirst dabei bleiben.

Was hast Du zu diesem Thema zu sagen? Wie sind Deine Erfahrungen? Hast Du weitere Anregungen oder Tipps zum Thema? Worüber würdest Du gerne mehr lesen? Teile Dein Wissen und hilf damit anderen, schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Facebook und Instagram. Hilf mit, unseren unabhängigen, ganzheitlichen Weg zu mehr Lebensfreude bekannter zu machen, für zufriedenere Menschen und eine glücklichere Welt.

Trage Dich in unsere happy news ein. So wirst Du per E-Mail immer über neueste Aktivitäten bei Born to be happy informiert. Weiterhin gibt es exklusive Informationen und Angebote. Schließe Dich dem Happy Tribe an und trag Dich ein!

Fragst Du Dich, was man überhaupt noch unbesorgt kaufen kann? In unserem Shop findest Du von Born to be happy selbst verwendete und für gut befundene Produkte. Da kannst Du bedenkenlos zugreifen!

Lebe gesund und glücklich,

Dein Michael, PHC

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert