Letztens wurde ich folgendes gefragt:

„Wenn Du Dir jetzt ein Tattoo stechen lassen müsstest, welches Tattoo würdest Du wählen?“

Nun, bis heute habe ich noch kein Tattoo.

Aber ich habe eine klare Vorstellung davon, wie eine Tätowierung aussehen würde, falls ich eine bekommen würde.

Das werde ich Dir am Ende dieses Beitrags auch verraten. Vorher möchte ich Dir aber noch die Geschichte dahinter erzählen, die sehr persönlich ist und mit der ich Dich hoffentlich inspirieren kann, falls Du auf diesen Beitrag gestossen bist, weil es Dir gerade vielleicht nicht so gut geht. 🧡 Dann wirst Du auch den Titel dieses Beitrags besser verstehen.

Fangen wir also an.

Es war einmal…

Es gab Zeiten, in denen ich darüber nachgedacht habe, mir ein Tattoo stechen zu lassen, aber ich habe es nie getan.

Ich habe mich immer gefragt, was wäre, wenn ich mir heute 100%ig sicher bin, dass das Motiv, z.B. ein Schmetterling zusammen mit einem Zitat oder einem bestimmten Wort, völlig mit meinen Werten und mir übereinstimmt, aber in 10 Jahren eben nicht mehr?

Als menschliches und spirituelles Wesen wachse ich von Jahr zu Jahr, von Tag zu Tag, und in den letzten 10 Jahren habe ich viel über mich selbst gelernt, und so wie ich selber wachse, haben sich auch einige Überzeugungen und Meinungen im Laufe der Zeit geändert.

Deshalb habe ich immer gezögert, mir ein Tattoo stechen zu lassen und ich wusste auch nicht genau, was ich als zeitloses Motiv wählen sollte, mit dem ich auch im Alter von 111 Jahren noch glücklich sein würde. (das ist übrigens das Alter, das ich anstrebe… 😎)

Heute werde ich 45 Jahre alt und fast auf den Tag genau vor 10 Jahren, hatte ich mit Mitte dreißig mit Burnout zu kämpfen. Ich war voller Angst, Unruhe und fühlte mich sehr hoffnungslos, dass das Leben jemals wieder gut sein würde. Ich war ständig in Sorge und hatte kein Vertrauen mehr in das Leben oder in mich selbst. Eine sehr herausfordernde Zeit für mich – aber aus heutiger Sicht das Beste, was mir je passieren konnte.

Warum erzähle ich Dir das, und was hat das mit einem Tattoo zu tun?

Eine ganze Menge.

In den letzten Jahren hatte ich immer wieder die Idee, das ich mir ein Tattoo mit den folgenden vier Worten stechen lasse:

born to be happy

In dieser harten Zeit habe ich viel über Achtsamkeit, Meditation, Gesundheit, die Folgen von Stress und das Leben gelernt. Und ich habe auch gelernt, mich selbst wieder zu lieben.

Ich habe gelernt, dass ich hier bin, um glücklich zu sein.
Ich bin nicht hier, um durch das Leben zu eilen und zu hetzen.

Natürlich kann und sollte man Ziele haben und produktiv sein, das ist völlig in Ordnung, verstehe mich nicht falsch. Aber es ist von größter Bedeutung, das wir uns auch genügend Zeit nehmen, damit Körper, Geist und Seele sich von dieser Hochgeschwindigkeitswelt, in der wir leben, erholen können.

Und so habe ich mir eines Tages spontan einen Lippenstift geschnappt und mein neues Lebensmotto an die Innenseite unseres Badezimmerschranks geschrieben. (der gute alte Alibert!😉 ) und bis heute habe ich es nie weggewischt – ich putze seit Jahren immer um diese Worte herum 😂 hier ist der Beweis:

burnout

Born to be happy – geboren um glücklich zu sein

Jedes Mal, wenn ich diesen Schrank öffne, sehe ich diese Worte und sie erinnern mich daran, immer dankbar dafür zu sein, dass ich geboren wurde, lebendig und gesund bin.

Diese vier Worte bedeuten mir sehr viel. Natürlich wird es Zeiten im Leben geben, in denen ich nicht glücklich sein werde. So ist das Leben. Und ich bin kein Fan von 24/7 positivem Denken, denn manchmal passieren Dinge, die absolut nicht positiv sind. Und an manchen Tagen können und dürfen auch mal die Tränen fließen, das ist manchmal genauso wichtig, wie herzlich zu lachen.

Aber ich bin sicher, dass unser Hauptgrund, hier zu sein, darin besteht, einfach glücklich zu sein.

Einfach ein Leben zu leben, das uns glücklich und zufrieden macht, das uns gesund hält. Dass es uns glücklich und zufrieden macht, wenn wir die Schönheit und den Zauber der kleinen Dinge sehen. Einfach im Gras zu liegen und die Wolken vorbeifliegen zu sehen. Die Schönheit einer gefrorenen Blume im Winter zu erkennen.

Oder einfach nur zu SEIN.

Eine weitere Handtasche oder ein neues paar Schuhe machen uns für etwa 5 Minuten glücklich, aber was macht uns tief im Inneren wirklich glücklich und zufrieden?

Geboren um glücklich zu sein

Und als die Zeit verging und ich mich mehr und mehr von meinem Burnout erholte, verspürte ich eines Tages das starke Bedürfnis, der ganzen Welt zu erzählen, wie großartig es ist, sich wieder glücklich zu fühlen und wie man sein Denken und seinen Lebensstil in eine positive, gesunde und glückliche Richtung ändern kann. Ich wollte den Menschen zeigen, dass es möglich ist, ihr glücklichstes und gesündestes Selbst zu werden und vor allem, dass es nicht so schwer sein muss, wie wir oft denken.

So wurde 2017 Born to be happy geboren – die Seite auf der Du Dich gerade befindest.

Hier schreibe ich über einen glücklichen und gesunden Lebensstil. Ich bin inzwischen zertifizierter Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude und Du findest hier Onlinekurse, mein Kochbuch und natürlich kannst Du auch in Einzelcoachings mit mir zusammenarbeiten.

Wenn ich die letzten 10 Jahre Revue passieren lasse, ist einiges passiert und ich möchte Dir damit sagen, dass steinige Wege oft zu den schönsten Destinationen führen. Ohne diese Zeit, die ich durchlebt habe, gäbe es all das und diese Seite hier nicht. Durch meinen eigenen Weg kann ich heute anderen helfen. So wie Dir. Es waren genau diese Menschen, die mit ihrer Geschichte raus gegangen sind, die auch mir damals geholfen haben, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken und meinen Lebensstil zum positiven zu wandeln.

Kommen wir zurück zu den Tattoos.

Da mir diese Worte „born to be happy“ so viel bedeuten, kann ich mir vorstellen, sie mir eines Tages auf den rechten Unterarm tätowieren zu lassen, wo ich sie zu jederzeit sehen kann. Und es sollte auf jeden Fall ein winzig kleiner Smiley dabei sein. Ich liebe Smilies! 😀

Ich würde mir keine Körperstelle wie meinen Rücken für ein Tattoo aussuchen, da ich es jederzeit sehen möchte. Ich stelle mir vor, es in meiner eigenen Handschrift und in meinen Lieblingsfarben Orange und Gelb zu schreiben, vielleicht mit einem leichten Schatten der Buchstaben in Schwarz.

Diese vier Worte sind für mich zeitlos.

Ich glaube nicht, dass ich es bereuen würde, diese Worte für immer auf meinem Körper zu haben. Sie erinnern mich immer daran, welche Zeit ich gemeistert habe. Sie schenken mir Vertrauen, innere Stärke und Zuversicht.

Habe gerade mal einen Selbstversuch gewagt, so ähnlich sollte es aussehen, natürlich nicht in blauer Tinte und in schöneren Buchstaben..ich liebe Handlettering, aber auf meinem eigenen Unterarm war es ziemlich schwierig…

burnout

Und, was meinst Du? Soll ich mir das Tattoo stechen lassen? 😉

Ich hoffe sehr, dass meine Geschichte Dich dazu inspiriert, auch in schwierigen Zeiten an Dich zu glauben. Was ich bisher gelernt habe ist, dass alle schwierigen Zeiten, die ich im Leben hatte dazu notwendig waren, damit sich etwas Neues, etwas Schönes entfalten konnte.

Glaube.
An.
Dich. 

…auch 3 schöne Worte für ein Tattoo.

Danke, das Du Dir die Zeit genommen hast und bis zum Ende gelesen hast. 

Und wenn Du Angst hast, es alleine nicht zu schaffen, dann scheu Dich nicht, Dir einen Therapeuten oder Coach zu nehmen. Es ist keine Schwäche sich Hilfe zu holen, im Gegenteil es ist ein Zeichen von Stärke.

Schau Dir auch gerne ENERGIZE YOUR LIFE – meinem ganzheitlichen Onlinekurs an. 

Da besprechen wir all die Dinge, die dazu führen können, dass Du Gefahr läufst ein Burnout zu entwickeln und natürlich auch die Dinge, die Dir helfen werden, dem entgegenzusteuern bzw. wieder herauszukommen.  

…oder Du meldest Dich direkt bei mir, wenn Du lieber persönliche Unterstützung möchtest: klick

Ich bin da.

Für Dich.

Liebe Grüße,

Deine Simone

Love your body, mind & soul – love yourself

zertifizierter Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude

(PHC/CBT)

P.S: Teile diesen Beitrag gerne mit Menschen, wenn sie vor demselben Problem stehen.

P.P.S: Wenn Dir gefällt, was Du bei uns liest, dann freuen wir uns sehr, wenn Du  BORN TO BE HAPPY Deiner Familie, Freunden, Bekannten und Kollegen weiter empfiehlst! 😊 Hilf mit, unseren unabhängigen, ganzheitlichen Weg zu mehr Gesundheit & Lebensfreude bekannter zu machen, für zufriedenere & gesündere Menschen und eine glücklichere Welt!

Bei Instagram sind wir auch unterwegs! Dort findest Du tägliche Inspirationen! 😃

Über die Autorin

Simone Dittmann ist zertifizierter Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude, Genussmensch und Autorin und sie liebt Musik und gutes Essen! Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit den Themen Achtsamkeit, Lebensfreude, Gesundheit und Ernährung. Auf www.borntobehappy.eu und www.simonedittmann.com unterstützt sie Menschen mit viel Begeisterung und Leidenschaft, zu einem ganzheitlich gesunden, genussvollen & glücklichen Lebensstil voller Lebensfreude zu finden. Alle Beiträge von Simone.

Auf der Suche nach einem Coach? Dann buch Dir jetzt online Deinen kostenlosen 30 min Discovery-Call bei Simone: hier klicken