Was isst Du dann eigentlich???

Das ist wohl die meistgestellte Frage, wenn die Leute mitbekommen, dass man sich „anders“ ernährt. Einen „fremden“ und „komischen“ Lebensstil pflegt.

Wenn man erzählt, dass man nach dem Paleo / Primal Lebensstil lebt und sich das Gegenüber interessiert zeigt und mehr wissen möchte, fange ich erst einmal damit an, was ich nicht esse. All die Dinge, auf die ich meiner Gesundheit zuliebe verzichte.

Kohlehydrate, Fast Food, verarbeitete Lebensmittel, Zucker, Brot, Nudeln etc.

Das Erstaunen beim interessierten Zuhörer wird zusehends größer bis hin zur Fassungslosigkeit. Und dann kommt die Frage aller Fragen:

Was isst Du denn dann überhaupt noch???

Wie? Kein Brot? Kann man ohne Brot überleben? Wie kann man denn ohne Brot, Müsli oder Cornflakes überhaupt frühstücken?

Von Freunden und Bekannten hört man auch die seltsamsten Geschichten von Ernährungsexperten bis hin zu studierten Ernährungswissenschaftlern, die die Paleo / Primal Ernährung als eine dieser Mode Diäten abstempeln und abschätzig darüber reden, dass deren Anhänger nur rohes Fleisch essen und das überhaupt alles total ungesund wäre. 🤨

Diese Ernährungswissenschaftler mit ihrem gefährlichen Halbwissen aus völlig veralteten und überholten Quellen dürfen sogar Vorträge in Kurorten halten. Da werden die Zuhörer es schwer haben, gesünder zu werden. Ist aber gut für das Geschäft der Kurorte, die Kunden werden nicht ausbleiben.

Richtig lustig wird es dann, wenn diese „Experten“ selbst viel zu viele Kilos auf den Rippen haben.

Simone und ich, die Gründer von Born to be happy, leben nun schon seit über 6 Jahren den Paleo / Primal Lifestyle.

Und wir leben noch. Und wir leben sogar viel viel besser als vor dieser Zeit, obwohl wir uns schon immer mit gesundem Leben und gesunder Ernährung beschäftigt haben.

Wir haben aus eigener Erfahrung den Vergleich zu Low-Fat, Vollwert, Vollkorn, wenig Fleisch und ähnlich empfohlenen Ernährungsgewohnheiten.

Der Paleo / Primal Lifestyle ist mit extremem Abstand die Ernährungs- und auch Lebensart, die für uns am besten funktioniert.

Ist ja auch kein Wunder. Der Paleo / Primal Lifestyle richtet sich einfach konsequent danach aus, was unser Körper von Natur aus benötigt, um richtig zu funktionieren.

Aber nun zurück zur meistgestellten Frage.

Was essen Leute wie wir, die Paleo / Primal Anhänger?

Zum Frühstück gibt es gerne Eierspeisen in allen Varianten. Omelett, Rührei, gekochte Eier, Spiegelei etc.. Dazu Gemüse, Bacon oder was man sonst mag.

Eierspeisen bieten sich als wertvolle und nahrhafte Mahlzeit einfach an für einen guten Start in den Tag.

Oder einfach Reste vom Vortag. Oder auch nur einen Teller mit Leckereien und Snacks.

Oftmals frühstücken wir auch gar nicht und verlängern die Fastenzeit nach dem Schlafen. Wir können das ohne Schwierigkeiten und starken Hunger machen, weil unser Stoffwechsel richtig funktioniert und unser Körper jederzeit Körperfett als Energiequelle nutzen kann. So kann man auf einfache, unanstrengende Weise das sehr gesunde Intervallfasten ausüben.

Wir kennen das noch von früher, wenn Körper und Geist schon früh morgens nach Nahrung schreien und man richtig starken Hunger entwickelt. Und das alles nur, weil der Körper in einem Zuckerstoffwechsel funktioniert und verlernt hat, die körpereigenen Ressourcen zu nutzen.

Da geht es uns doch heute erheblich besser, es gibt kein extrem starkes, forderndes und schwächendes Hungergefühl mehr.

Als Hauptmahlzeit gibt es meist Salat, Fleisch oder Fisch und Gemüse. Gerne fettreich zubereitet, die Geschmacksknospen jubilieren, ist doch Fett der Geschmacksträger Nr. 1. 

Da man Fett verbrennt, braucht man auch kein schlechtes Gewissen haben. Da der Körper richtig funktioniert, hat man auch ein natürliches Sattheitsempfinden. Man ist achtsamer und merkt, wenn man satt ist. Die Fressanfälle von früher, als das Gehirn nicht mehr wusste, ob man satt ist oder hungert, sind vorbei. Durch den richtigen Stoffwechsel weiß das Gehirn heute wieder, wenn man satt ist.

Für den kleinen Hunger oder das kleine Verlangen zwischendurch gibt es allerhand Paleo / Primal Snacks.

Paleo / Primal Lebensmittel

Bei allen Lebensmitteln gilt immer, dass höchstmögliche Qualität angestrebt wird.

Fleisch und Milch(produkte) von artgerecht gehaltenen und gefütterten Tieren. Wildfisch. Biosalat und Biogemüse, Eier von artgerecht gehaltenen Hühnern, hochwertige, wenig oder natürlich verarbetete Öle und Fette etc..

Und ja, natürlich sind hochwertige, echte Lebensmittel erheblich teurer. Die Mehrausgaben werden etwas reduziert, weil Du nicht mehr so viel essen wirst wie zuvor. Durch die hochwertigen Nahrungsmittel und den richtig funktionierenden Fettstoffwechsel wird Dein Körper die Nahrung effizienter verwerten. Weiterhin wirst Du nur Hunger haben, wenn Du wirklich Hunger hast, und nicht ständig futtern wollen wie früher. Das bewahrt Dich vor vielen kleinen Ausgaben zwischendurch.

Speziell Deutschland hat ein sehr krankes Verhältnis zu Lebensmitteln. Wir haben eine Lebensmittel müssen möglichst billig sein Kultur. Lebensmittel Discounter boomen seit langem und es wird ständig darüber gesprochen, wo die Angebote heute besonders toll sind.

Gleichzeitig empört man sich über Tierfabriken, Tiertransporte, Umweltgifte, Umweltzerstörung, Hormone und Medikamente im Fleisch und Fisch, Pestizide im Salat und Gemüse, zerstörte Landflächen durch Monokultur, verseuchte Meere und verseuchtes Grundwasser, krebserregende Zusatzstoffe in allen Lebensmitteln für Haltbarkeit, schönes Aussehen und Geschmack. Die Horrorliste ließe sich nahezu unendlich fortsetzen. 

Während der Empörung werden die bösen Menschen beschimpft, die dafür verantwortlich sind. Wie wäre es jetzt mit etwas Selbstverantwortung?

Jeder sitzt mit seinem Portemonnaie im Aufsichtsrat dieser Firmen und bestimmt mit seinen Ausgaben den Erfolg dieser Praktiken.

Also sei nicht scheinheilig. Entweder unterstützt Du das System oder bemühst Dich um positive Veränderung.

Und vergiss direkt die Ausrede, Du allein kannst eh nichts daran ändern, dass interessiert doch niemanden. Alle Revolutionen begannen mit wenigen Leuten, die den Willen hatten, ihre Visionen zu verwirklichen!

Mal abgesehen davon, dass Du ein besserer Mensch bist, wenn Du Dich um Deine Umwelt und das Tier- und Pflanzenwohl bemühst (gut für Dein Karma), kannst Du auch auf den egoistischen Aspekt abzielen, dass Du mit hochwertigen, echten Lebensmitteln sehr viel für Deine Gesundheit und die Deiner Familie tust und höchstwahrscheinlich viele schlimme Krankheiten verhindern kannst.

Spar nicht am falschen Ende. Es gibt immer genug Möglichkeiten, Geld zu sparen. Tu Dir selber einen Gefallen und spare nicht bei Lebensmitteln. 

Lebensmittel, die Paleo / Primal Anhänger zu sich nehmen:

Eier: Von artgerecht gehaltenen Hühner, Weidehühnern oder zumindest mit Biolabel

Fleisch, Fisch, Geflügel: Sehr wichtig, auf möglichst hohe Qualität zu achten. Am besten absolut artgerecht gehaltene und gefütterte Tiere. Fisch aus Wildfang.

Früchte: Beeren, lokale, saisonale Früchte. Vorsicht vor dem Fruchtzucker! Viele Früchte beinhalten sehr viel Zucker. Die Früchte wurden speziell auf Süße gezüchtet, schließlich wurden wir von der Industrie zu Zuckersüchtigen erzogen. Das bedeutet, nicht zu viele Früchte zu essen.

Gemüse für die Hauptmahlzeit: Brokkoli, Zucchini, Rüben, Kohl, Aubergine, Kürbis, Blattgemüse (Mangold, Grünkohl, Chinakohl), Blumenkohl, Rosenkohl

Gemüse: Ideal als Zutat zu Eierspeisen wie Rührei oder Omelett: Zwiebeln, Pilze, Spinat, Paprika.

Gemüse als Salatzutat: Avocado, Weißkohl, Möhren, Cherrytomaten, Lauchzwiebel, rote Zwiebel, Römersalat

Gewürze / Geschmackszutaten / Saucen: Kapern, Kokosnussmilch, Dijon Senf, frische Kräuter, Knoblauch, Ingwer, Zitronen, Limetten, Nussbutter, Oliven, Pesto, Sauerkraut, sonnengetrocknete Tomaten, Schalotten, Tamari, Kokosnussflocken, Essig.

Grundlegende Zutaten: Kokosnuss Öl, fettreiche Milch, Butter, Olivenöl erster Güteklasse (Natives Ölivenöl extra), Avocado Öl

Käse: Für Eierspeisen geraspelter Käse (Mozarella / Cheddar etc.) oder als Snack 

Kräuter und Gewürze: Lorbeerblätter, schwarzer Pfeffer, Chilipulver, Zimt, Kreuzkümmel, Knoblauchpulver, Muskatnuss, Zwiebelpulver, Oregano, rote Pfeffer Flocken, See- Himalayasalz, Currypulver, Gewürzmischungen.

Nüsse: Macadamianüsse sind die beste Option 

Speck

…und hier gibt’s die Rezepte aus unserer Primal Genussküche!

Besonders gut geeignet, wenn Du mit Primal / Paleo starten willst!

Absolut gelingsicher, schnell gezaubert und YUMMY! 👍🏻

Paleo / Primal Snacks

Beeren: Beste Wahl sind saisonale, lokal angebaute.

Dörrfleisch: Auch als Beef Jerky bekannt, selber machen oder darauf achten, dass es minimal verarbeitet ist mit wenig Schrottzutaten.

Dunkle Schokolade: Mit höchstmöglichem Kakaoanteil, mindestens 70-75%

Eier: Hartgekocht, garniert mit Salz und Olivenöl

Fisch: Hering, Makrele, Sardinen, Thunfisch

Gemüse: Lecker mit Knoblauch- oder Nussbutter

Macadamianüsse: Die Königin der Nüsse ist supergesund und lecker

Oliven: Eine tolle Quelle einfach ungesättigter Fettsäuren

Paleo / Primal Anhänger leben nachweislich gesünder!

Werde auch Du zum modernen Steinzeitmenschen!

Nach diesem Artikel weißt Du nun bescheid, wie sich diese Paleo / Primal Leute ernähren.

Probiere es doch einfach mal einige Wochen aus und bilde Dir selber ein Urteil.

Möchtest Du wissen, was man alles Leckeres aus diesen Zutaten zaubern kann? Dann haben wir ein Kochbuch für Dich!

Möchtest Du gerne bessere Gewohnheiten in Dein Leben bringen? Du hast aber Schwierigkeiten bei der Umstellung auf den Paleo / Primal Lifestyle hast? Dann schau Dir unser Coaching Angebot an!

Teile den Artikel, um die Möglichkeit einer wahrhaft gesunden Lebensweise in der Welt zu verbreiten!

Lebe gesund und glücklich,

Dein Primal Health & Life Coach Michael