Weißt Du was das Schlimme am Rezepte posten ist? Du musst Dir ständig Fotos von megaleckeren Köstlichkeiten angucken!!! 😆 Gerade sichte ich die Fotos, die ich vom heutigen Rezept geknipst habe und mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen: knusprig gebratener Sockeye Wildlachs, dazu cremiger Blattspinat mit getrockneten Tomaten und Parmesan!!! Ein Träumchen!!

Das ist eins von den Gerichten, bei denen zwischen Michael und mir leicht der Futterneid ausbrechen kann…😉 Da wird genauestens ausgekundschaftet, ob da auch nicht der eine Teller mehr drauf hat, als der andere…

Dabei gibt es verschiedenste Argumentationen: von „der Mann braucht immer mehr“ über „die Köchin hat die Arbeit, also steht Ihr der Löwenanteil zu 😎“ bis hin zu „die Köchin bekommt weniger, weil sie eh schon immer satt vom Naschen wäre 😳“…öhm…letzteres ist ja wohl sowas von an den Haaren herbei gezogen…tss 🤭! Glücklicherweise sind wir bisher noch immer beide satt geworden!

Den Spinat kannst Du auch super als Beilage zu Geflügel oder Fleisch servieren oder einfach pur. Durch den Parmesan und die getrockneten Tomaten bekommt er richtig schöne Würze – Du musst hier wirklich erst am Ende mit Salz abschmecken – wenn überhaupt. Die Zubereitung ist wirklich simpel, da kann echt nix schiefgehen.

Und – sieht genial aus, oder!!?  Na dann wollen wir mal, hier kommt das Rezept:

Gib dem Lieferservice keine Chance!!!

Dieses E-Book rettet Dich vor Analogkäse, Formfleischvorderschinken & Co.!!! 😎

Rezept drucken
Sockeye Wildlachs auf cremigem Blattspinat
gebratener Wildlachs
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
leckere Portiönchen 😋
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
leckere Portiönchen 😋
Zutaten
gebratener Wildlachs
Anleitungen
  1. Soderle, wir starten, wie immer beim Fisch, mit der Leibesvisite auf eventuelle Gräten. Sollten beim Sockeyelachs nicht allzu viele sein, wenn überhaupt.
  2. Eine große Pfanne (ich: meine gusseiserne, die ich nicht mehr missen möchte), darin 2 EL der Weidebutter auf mittlerer Hitze zerlaufen lassen.
  3. SIEHE AUCH UNTEN bei Rezepthinweis: Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen, dann in der Pfanne pro Seite 3 Minuten scharf anbraten - raus aus der Pfanne. Wir geben sie später auf den Spinat, damit sie gar ziehen.
  4. Während der Lachs brutzelt, kannst Du Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Und die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen schneiden.
  5. Nachdem der Lachs die Pfanne verlassen hat, läßt Du jetzt die weiteren 2 EL Weidebutter darin schmelzen. Gib Zwiebel und Knoblauch hinzu und dünste alles ca. 2 Minuten an. ACHTUNG! Unwiderstehlicher Knofi-Zwiebelduft macht sich breit….!!!
  6. Der Blattspinat gesellt sich jetzt in die Pfanne, gefolgt von den getrockneten Tomaten und der Sahne bzw. Kokosmilch. Auf mittlerer Hitze schön einköcheln lassen, ca. 8-10 Minuten. Ab und zu umrühren, damit es nicht anbrennt.
  7. Siehste, jetzt hätte ich fast den Parmesan vergessen! Den bitte reiben und noch unter den Spinat rühren.
  8. …abschließend legst Du die Lachsfilets oben drauf und läßt diese noch ganz kurz bei geschlossenem Deckel maximal 2 Minuten gar ziehen. Nicht länger, sonst werden sie evtl. zu drüsch. (…trocken)
  9. Deckel hoch, noch was Chili drauf und fertig ist die Leckerei!! Guten Appetit!!
Rezept Hinweise

Zum Fisch: ich hatte Lachsfilet mit Haut, das ich zuerst scharf auf der Seite ohne Haut angebraten habe und dann anschließend auf der Hautseite, so dass diese schön kross wird. Du kannst aber auch Lachsfilet ohne Haut nehmen, dann brätst Du´s von beiden Seiten scharf an.

Achso...solltest Du hier doch noch irgendwo vom sehr seltenen Socken Wildlachs lesen, den gibt es nicht...auch, wenn die liebe Autokorrektur da anderer Meinung war...🤓

Wieder mal ein Gericht, dass super simpel, gelingsicher, gesund und flott auf dem Teller ist! Koch am besten gleich die doppelte Portion, dann hast Du gleich noch was für den nächsten Tag.

Sonnige Grüße aus der Primal Genussküche!!!

Deine Simone

Über die Autorin

Simone Dittmann ist Bloggerin, Genussmensch und Autorin und sie liebt Musik und gutes Essen! Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit den Themen Achtsamkeit, Lebensfreude, Gesundheit und Ernährung. Auf ihrem Blog www.borntobehappy.eu unterstützt sie Menschen mit viel Begeisterung und Leidenschaft, zu einem ganzheitlich gesunden, genussvollen & glücklichen Lebensstil voller Lebensfreude zu finden. Alle Beiträge von Simone.

PS: ⬇️ Hier kannst Du Dich für die kostenlosen HAPPY-NEWS eintragen!!! ⬇️

Motivation, Inspiration & Lebensfreude für ein gesundes und glückliches Leben direkt in Dein Postfach!