Sommer, Sonne, Sonnenschein – das fällt mir spontan zur leuchtend-fröhlichen Farbe der Mango ein!

Diese kleinen Mango Macadamia Kugeln haben´s in sich. Mit nur 6 Zutaten hast Du mit wenig Zeitaufwand kleine fruchtige Kugeln gezaubert.

Die Mango und die Kokosnuss geben den tropischen Kick, die Dattel verleiht natürliche Süße und die Röstaromen der Nüsse runden alles ab und bringen gesunde Fette mit rein. Die Spritzigkeit der Limette steuert genau die richtige Dosis Zitrusfrische bei (…mmh, hört sich irgendwie im Zusammenhang mit Essen komisch an…wir sind ja hier kein Putz-Blog…😉), sagen wir lieber sie sorgt für die richtige Dosis Zitrusnote! 

Ich hab hier das erste Mal mit Hanfsamen gearbeitet. Keine Sorge, Du läufst nicht high durch die Küche…😉 Die kleinen, niedlichen Hanfsamen sorgen vielmehr dafür, dass diese Kugeln eine ordentliche Portion an gesunden Fetten und Antioxidantien erhalten.

Man glaubt ja nicht, was in diesen kleinen, niedlichen Hanfsamen alles drin steckt. Sie enthalten alle essentiellen Aminosäuren, also eine super Eiweißquelle. Vitamin B1, B2 und E, Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen sind auch in hohen Anteilen vertreten und auch das Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren paßt.

Diese vielen wertvollen Inhaltsstoffe, machen Hanfsamen zu einem sehr hochwertigen Lebensmittel. (…aktuell auch gerne Superfood genannt!)

Schmecken tun die kleinen Dinger nussig, ich war positiv überrascht, da ich dachte, sie würden eher neutral schmecken. Inzwischen streu ich sie auch gerne über den Salat oder in den Joghurt.

Diese kleinen Mango Macadamia Kugeln sind perfekt, wenn Du mal Lust auf ´was fruchtig-frisches und gesundes für zwischendurch hast.

Wenn Du in eine rein beißt, fühlt sich das schön soft an und die ganzen oben beschriebenen Aromen machen sich direkt auf Deinem Gaumen breit! 😀

Na dann legen wir mal los! Hier das Rezept für die Mango Macadamia Kugeln!

Gib dem Lieferservice keine Chance!!!

Dieses E-Book rettet Dich vor Analogkäse, Formfleischvorderschinken & Co.!!!

Rezept drucken
spritzige Mango Macadamia Kugeln mit Hanfsamen
Mango Macadamia Kugeln mit Hanfsamen
Kochzeit 30 Minuten Zubereitungszeit
Portionen
Stück
Zutaten
Kochzeit 30 Minuten Zubereitungszeit
Portionen
Stück
Zutaten
Mango Macadamia Kugeln mit Hanfsamen
Anleitungen
  1. Musikalisch wird die Zubereitung bei mir mit Project X " Toca Toca" untermalt 😎!
  2. Ofen einheizen auf 175 Grad, die Nüsse auf ein Blech geben und für ungefähr 8-10 Minuten rösten - aufpassen, dass die Röstaromen nicht zu dolle werden….soll heißen die Nüssen dürfen nicht anbrennen.
  3. Währenddessen gibst Du die getrocknete Mango in ein Schälchen und füllst dieses gekonnt mit warmem Wasser auf! Das Ganze läßt Du 10 Minuten stehen.
  4. Die Nüsse !!! Raus damit aus dem Ofen - die sollten jetzt gut sein!!! Eine naschen (…ich hatte eine gesagt! 😏) und Beiseite stellen!
  5. Zeit für eine filmreife Tanzeinlage !! Loca Loca Loca !! ☺️ 💃🏻
  6. Die eingeweichte Mango legst Du jetzt auf Küchenpapier und läßt das Wasser gut abtropfen. ...sieht jetzt eventuell ein bisschen komisch aus…schmeckt aber später wirklich sehr gut! Ein Tipp: die Mango bloß nicht zu lange auf dem Küchenpapier liegen lassen, am besten direkt abtupfen und in eine Schale geben. Sonst pappt die Mango am Küchenpapier fest und…naja, das ist unschön und verlängert die Zubereitungszeit um gefühlte 60 Minuten….🙄
  7. Die Küchenmaschine hat jetzt Ihren Auftritt: Nüsse rein und zu Nussmehl verarbeiten, das dann erstmal kurz beiseite stellen.
  8. Jetzt folgen Mango und Datteln, so lange in der Küchenmaschine zerkleinern bis Du einen Klumpen, dicker, klebriger Masse hast. Das muss so!
  9. Das Nussmehl gesellt sich wieder dazu und auch die niedlichen Hanfsamen, die Kokosraspel und die Prise Salz folgen.
  10. Unwiderstehlicher Zitrusduft macht sich jetzt breit, wenn Du die, selbstverständlich unbehandelte Limettenschale in die Mischung reibst! Hammer wie das duftet!
  11. Alles zusammen ein letztes Mal in der Küchenmaschine verrühren, bis Du eine formbare Masse hast. Sollte die Masse zu feucht sein, einfach etwas mehr Kokosraspel oder Hanfsamen zugeben. Sollte sie zu drüsch sein, gib noch ´ne Dattel oder zwei rein. Sollte aber kein Problem sein.
  12. Hände waschen! Jetzt wird gerollt und zwar zwischen zwei Handflächen, in denen Du die Masse zu walnußgroßen Kugeln rollst. Das machste so lange, bis die Masse auf ist.
  13. Das Finale leuten wir mit zwei Schälchen ein. Das eine gefüllt mit Hanfsamen, das andere mit Kokosraspeln. In denen dürfen sich die fertigen Kugeln jetzt nach Herzenslust wälzen! Und jeheeetzt, kommt der große, lang ersehnte Moment! Du darfst jetzt probieren und vor Entzücken kurz aufjauchzen! 😀

Die Mango Macadamia Kugeln halten sich im Kühlschrank ungefähr ´ne Woche…meistens aber kürzer….😉 Kleine Anmerkung, durch die Mango und die Datteln ist einiges an Fruchtzucker enthalten.  Wenn Dein aktuelles Ziel Gewichtsabnahme sein sollte, ist diese Leckerei zwar immer noch gesünder, als wenn Du Dir ´nen konventionellen Schokoriegel rein pfeifst, aber ganz klar eine Primal Süßigkeit! Also, zumindest nicht gleich alle auf einmal aufessen… 😉

Liebe Grüße & viel Spaß beim Kugeln rollen!

Simone

Gib dem Lieferservice keine Chance!!!

Dieses E-Book rettet Dich vor Analogkäse, Formfleischvorderschinken & Co.!!!