…und dann passierte es: Du hattest schon einige Zeit „durchgehalten“ und bist Deiner gesünderen Ernährung treu geblieben. Doch dann liegt da plötzlich dieser beschwipste Karnevalsberliner vor Dir!

Bzw. – er lag gerade noch vor Dir.

Jetzt sind da nur noch Krümel auf dem Teller und um Deine Mundwinkel hat sich eine feine aber verräterische Schicht Puderzuckerstaub niedergelassen.

Und Dein Schweinehund, Ego oder welchen Namen Du der kleinen fiesen Stimme in Deinem Köpfchen gegeben hast so:

Abnehmfehler
Du hast ihn gegessen!!!
Du hast versagt!
Die ganze Diät ist im Eimer!!
Du wirst es nie schaffen!!
Alles ruiniert!!

STOPP MAL!!!

Einen Berliner gegessen zu haben ruiniert Deine Ernährungsumstellung genauso wenig wie der Verzehr von einem Salat dafür sorgen wird, dass Dein ansonsten ungesunder Lebensstil plötzlich gesund wird.

Aber genauso denken wir. Bekloppt oder??

Das Schwarz-Weiß-Denken hat schon viele großartige Bemühungen zunichte gemacht.

Oder erinnerst Du Dich an eine Zeit, in der das entweder „100% voll dabei“ sein
oder „voll vermasselt“ zu haben, für Dich funktioniert hat?

Klar, wenn Du in der „All-in“-Phase bist fühlt es sich an, als würde es funktionieren. Und zwar so lange, bis Du ins Stolpern kommst, müde wirst oder Dich ablenken lässt. Dann passiert z.B. das mit dem Berliner und Du machst Dir Vorwürfe, weil Du versagt hast.

Ich erlebe das oft bei meinen Klienten und Rebootern, wenn es ums Essen geht.

Schwarz-Weiß-Denken verursacht chronischen Stress

Wenn Leute versuchen, sich so zu ernähren, dass sie ihren Körper unterstützen, damit sie sich besser fühlen, besser funktionieren, ein knallharter Typ sein können usw., wird dieses Schwarz-Weiß-Denken zu einer riesigen Quelle chronischen Stresses.

„Mir geht es im Moment so gut, aber was ist, wenn ich aus Versehen DONUTS oder so esse?! 😩“

Gedankenexperiment:

Wenn du jeden Tag Pizza, Pfannkuchen, Chips, Süßigkeiten und Kuchen essen würdest und dann eines Tages beschließen würdest, einen Salat zu essen, würde dich dieser eine Salat nicht plötzlich „gut“ machen, oder?

Salat
Er hat Dich nicht plötzlich gesund, fit und „auf dem Weg der Besserung“ gebracht. So funktioniert das nicht.

Wenn Du tagein, tagaus gesunde Lebensmittel gegessen hast, darauf geachtet hast, dass Deine Küche mit nahrhaften Lebensmitteln versorgt ist, Du so oft wie möglich zu Hause frisch gekocht hast, auf Hunger reagiert hast und leckere nahrhafte proteinreiche statt kohlenhydratreiche Mahlzeiten gegessen hast, bis Du ein angenehmes Sättigungsgefühl gespürt hast…

…und dann am Samstag vor dem Fernseher gedankenlos eine große Portion Eis mit bunten Streuseln verdrückt hast, dann bist Du nicht plötzlich „schlecht“ oder „rückfällig“ geworden. Das ist Quatsch.

Eis
Das sage ich den Leute, die mit mir persönlich arbeiten und meinen Rebootern:

Eine 1 ist eine 1.

Weiter nichts.

Eine 1 macht nichts kaputt oder verändert etwas.

Was viel wichtiger ist:

Die Entscheidung, die Du nach der 1 triffst, bestimmt, ob sie zu einem Muster wird. Achte darauf, dass sich Deine 1en nicht vermehren und Du bist auf dem richtigen Weg.

Schwarz-Weiß-Denken funktioniert nicht in einer Welt der Grautöne.
Je wohler man sich in den Grauzonen fühlt, desto einfacher ist das Leben.

Und das gilt nicht nur, wenn Du Deine Ernährung ändern möchtest.

Das Du das verstehst, ist wichtig – denn dann musst Du auch nicht, wie zu Beginn dieses Beitrags erwähnt, „durchhalten“!

Alles fühlt sich dann viel leichter an.

Denn wenn man etwas „durchhalten“ muss, scheint es etwas zu sein, dass nicht sonderlich Freude macht.

Und Deinen Lebensstil in eine gesunde, fitte und glückliche Richtung zu ändern, sollte Dir doch Freude bereiten und keine Quälerei sein, oder?

Wenn Du nicht nur „durchhalten“ willst, sondern ohne Quälerei mit Spaß und Leichtigkeit wieder in ein gesundes und fittes Leben finden willst, dann mach mit bei ENERGIZE YOUR LIFE – Metabolic Reboot! 

Liebe Grüße,

Deine Simone

Love your body, mind & soul – love yourself

zertifizierter Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude

(PHC/CBT)

P.S: Teile diesen Beitrag gerne mit Menschen, die sich vom Schwarz-Weiß-Denken entmutigen lassen.

P.P.S: Weißt Du eigentlich, dass ich ein Kochbuch geschrieben hab? Schau Dir das mal an, darin findest Du genau die richtigen Rezepte für schnelle und gesunde Mahlzeiten, die Dir Energie schenken und perfekt für eine kohlenhydratarme Ernährung sind – zum Kochbuch

P.P.P.S: Wenn Dir gefällt, was Du bei uns liest, dann freuen wir uns sehr, wenn Du  BORN TO BE HAPPY Deiner Familie, Freunden, Bekannten und Kollegen weiter empfiehlst! 😊 Hilf mit, unseren unabhängigen, ganzheitlichen Weg zu mehr Gesundheit & Lebensfreude bekannter zu machen, für zufriedenere & gesündere Menschen und eine glücklichere Welt!

Bei Instagram sind wir auch unterwegs! Dort findest Du tägliche Inspirationen! 😃

Über die Autorin

Simone Dittmann ist zertifizierter Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude, Genussmensch und Autorin und sie liebt Musik und gutes Essen! Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit den Themen Achtsamkeit, Lebensfreude, Gesundheit und Ernährung. Auf www.borntobehappy.eu und www.simonedittmann.com unterstützt sie Menschen mit viel Begeisterung und Leidenschaft, zu einem ganzheitlich gesunden, genussvollen & glücklichen Lebensstil voller Lebensfreude zu finden. Alle Beiträge von Simone.

Auf der Suche nach einem Coach? Dann buch Dir jetzt online Deinen kostenlosen 30 min Discovery-Call bei Simone: hier klicken