Den ganzen Tag schon prasseln die Gedanken auf Dich ein.

Dann sitzt Du zu Hause. Deine Gedanken fahren Karussell.

Wie eine wild gewordene Horde Affen schreien sie durcheinander. Der Monkey Mind läuft auf Hochtouren!

Du brauchst dringend eine Pause von all dem.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Du fühlst Dich kaputt und einfach gelähmt.

Du schreist innerlich STOP!

Lasst mich in Ruhe!

Aber die Affen kreischen weiter wie wild herum…:„Was wenn, …es könnte ja…, man hat gehört..!“

Wie sieht es gedanklich gerade bei Dir aus? 

Erkennst Du Dich da wieder? 

Falls Du mit ja antworten kannst, bist Du damit nicht alleine.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Es ist Zeit für eine mentale Pause!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Diese mentalen Pausen sind wichtig, um aus dem Grübeln herauszukommen, um einen Cut zu machen und Deine Aufmerksamkeit wieder ins Jetzt zu bringen, weg von der Gedankenflut und den äußeren Einflüssen. Das ist manchmal gar nicht so easy. ⠀⠀

Dieses ewige gedankliche Kreisen, Grübeln und Sorgen raubt jede Menge Energie und stresst ungemein. Die aktuelle Situation, in der wir uns nun schon ein ganzes Jahr befinden, kommt zum „normalen Wahnsinn“, mit dem sich viele auch so schon überfordert fühlen, hinzu.

 

ZUVIEL STRESS MACHT KRANK

Gedankenkarussell stoppen

Das zuviel Stress krank macht, ist sicher nichts Neues für Dich.

Ein Leben ohne Stress wäre schön, ist jedoch unrealistisch.

Stress ist auch nicht persé schlecht, wenn er nicht die Oberhand gewinnt.

Zuviel Stress jedoch wirkt sich negativ auf Deine physische und psychische Gesundheit aus.

Dein Immunsystem wird geschwächt. 

Stress kann folgendes verursachen:

  • Gefühle von Angst, Wut, Traurigkeit, Sorge, Gefühllosigkeit oder Frustration
  • Veränderungen von Appetit, Energie, Wünschen und Interessen
  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und Entscheidungen zu treffen
  • Schlafschwierigkeiten oder Albträume
  • Körperliche Reaktionen wie Kopfschmerzen, Körperschmerzen, Magenprobleme, Herzkreislaufstörungen und Hautausschläge
  • Unfruchtbarkeit
  • erhöhtes Infektrisiko
  • Übergewicht
  • Verschlimmerung von chronischen Gesundheitsproblemen
  • Verschlimmerung von psychischen Erkrankungen
  • Erhöhter Konsum von Tabak, Alkohol und anderen Substanzen

etc.

Stress ist mit der Nummer Eins Grund für viele Krankheitsbilder, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Angst- und Panikstörungen, Autoimmunerkrankungen, Burnout, Depression etc.

Die aktuelle Zeit hat einen großen Einfluss auf unser Leben.

Viele von uns stehen vor Herausforderungen, die stressig und überwältigend sein können und bei Erwachsenen und Kindern starke Emotionen auslösen. 

Das wir in der aktuellen Zeit Stress, Angst, Trauer und Sorgen empfinden ist völlig normal.

Das sind die Gefühle, die wir Menschen in Krisen oft empfinden. 

Und so fährt ein jeder in seinem persönlichen negativen Gedankenkarussell eine Runde nach der nächsten – manchmal sogar mit Überschlag…

Und so manch einer greift dann zu ungesunden Möglichkeiten, die unangenehmen Gedanken und Gefühle zu betäuben: Alkohol, Essen, Drogen, Shopping etc.

Die gute Nachricht: Du kannst lernen, auf gesunde Art aus diesem Gedankenkarussell auszusteigen.

11 Tricks das Gedankenkarussell in kurzer Zeit zu stoppen

Dazu möchte ich Dir jetzt 11 hochwirksame Methoden vorstellen, die mir selbst in einer Zeit, in der ich täglich im Gedankenkarussell meine Runden gedreht habe, sehr geholfen haben und von denen ich auch heute noch Gebrauch mache, wenn ich merke, dass mein Monkey Mind sich meldet.

All diese Möglichkeiten sorgen dafür, dass Du Deine Gedanken bewußt unterbrichst und Deinen Fokus auf Dinge richtest, die Dir positive und wohltuende Gedanken und Gefühle schenken und somit auch die negativen Energien abschütteln und positive freisetzen.

Stresshormone werden gesenkt und Glückshormone ausgeschüttet.

Du holst Dich aus dem Strudel der Negativität heraus und kannst wieder klarer und zuversichtlicher denken.

Du denkst wieder lösungsorientiert, statt vor und zurück zu grübeln und dabei keinen Schritt weiter zu kommen – wie beim Schaukeln.

Unter Punkt 5 habe ich dazu noch mehr geschrieben. Am Ende des Beitrages findest Du noch ein paar Worte zum Thema Gedanken und ein sehr wertvolles Zitat dazu, das Du unbedingt verinnerlichen solltest.

Dann lass uns mal starten:

 

1 BEWEGUNG – DANCE LIKE NOBODIES WATCHING

Eine meiner liebsten Strategien, um aus dem negativen Gedankenkarussell auszusteigen:⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Du schaltest Deine Lieblings-Playlist ein. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Beim 1. Song wackelt der kleine Zeh ab und an im Takt mit. (noch belächeln die Äffchen in Deinem Kopf den Versuch, sie zum Schweigen zu bringen)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Beim 2. Song bewegt sich Dein Kopf leicht mit zum Rhythmus. (…das Gedankenkarussel verliert ein wenig an Fahrt)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Dann kommt der 3. Song – Dein absoluter Mega-Lieblingssong (…die Äffchen fallen vor Schreck von ihrer Palme…Du wirst doch wohl nicht!)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Du merkst, wie sich etwas in Dir rührt.

Du merkst, dass Du Dich diesem Takt und diesem Songtext – den Du in- und auswendig kennst – nicht entziehen kannst!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

ZACK – es gibt kein Halten mehr!!

Du springst auf und tanzt einfach mit.

Tanzt den ganzen Scheiß raus aus Deinem Kopf!

Tanzt den Stress von Deinen Schultern, schüttelst ihn ab! 

Tanzt, als gäbe es kein morgen mehr! (…die Affenhorde hat kreischend das Weite gesucht.)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Tanzt Dich GLÜCKLICH und GESUND!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Du fühlst Dich jetzt anders.

LEICHTER. GLÜCKLICHER. ENTSPANNTER. LEBENDIGER.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Und jetzt: schalte Deinen Lieblingssong an und TANZE, SINGE lass die LUFTGITARRE sausen, wandel die Salatgurke ins Mikro um, mach Deinen Schreibtischstuhl zum Tanzpartner (..ein Drehstuhl ist optimal, ohne Tanzkurse muss man kreativ werden..) und hab Spaß!!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Wiederhole das so oft Du magst!!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Du wirst merken, wieviel besser Du Dich danach fühlst!! 

Beim Tanzen werden Endorphine –  Glückshormone – freigesetzt. Das kann man mit einem leichten Drogenrausch vergleichen, nur das es viel gesünder ist.

Das Glückshormon Serotonin wird auch ausgeschüttet und sorgt für innere Ruhe und Balance.

Wenn Du nicht tanzen möchtest, dann hilft Dir Bewegung wie leichtes Joggen im aeroben Bereich oder Yoga ebenfalls, um psychischen Stress abzubauen.

2 Sei kreativ

Gibt es ein kreatives Hobby, bei dem Du so richtig die Zeit vergessen kannst? Genau sowas brauchst Du jetzt! 

Jeder Mensch hat Kreativität in sich – auch Du!

Studien haben bewiesen, dass bereits nach 45 Minuten kreativer Beschäftigung das Stresshormon Cortisol in Deinem Blut sinkt und Du Dich wieder ausgeglichener fühlst.

Eine besonders schöne und entspannende Art, für mich persönlich, ist das Malen von Mandalas. Einmal angefangen, bist Du gebannt von den Mustern und möchtest am liebsten nicht mehr mit dem Malen aufhören. Im Netzt findest Du viele Vorlagen oder auch Malbücher* – herrlich entspannend.

Ebenfalls superschön ist das Mandala malen auf Steinen. Erst den Stein grundieren und dann Pünktchen für Pünktchen Dein kleines Kunstwerk gestalten.

Was gibt´s noch!? Wie wäre es mit Nähen, Aquarellmalerei, Kochen, Backen, Basteln, Fotografie, Gärtnern und und und. 

Such Dir etwas aus oder probier mal was ganz Neues aus!!

 

3 Rätseln

Gedankenkarussell stoppen Rätseln
Rätseln hat mir vor Jahren geholfen, mein Gedankenkarussel zum Thema  Flugangst in den Griff zu bekommen.

Zugegeben, mir war es damals schon etwas peinlich mir ein Rätselheft zu kaufen…das ist doch was für Omis…war ich damals der Meinung. Ich also mit hochgestelltem Kragen, Sonnenbrille und Hut auf in den nächsten gut sortierten Kiosk und unauffällig in die Rätselheftabteilung geschlichen. Und da stand ich nun vor einer Riesenauswahl.

Von Sudoku bis hin zum ultimativen Mega-Urlaubs-Rätselspaß XXL alles dabei. 

Hochkonzentriert stöberte ich und entschied mich letztlich für  “Rätselmix Urlaubsheft – 100 Qualitätsrätsel”. Im Flieger, sicher auf meinem Platz, wagte ich es dann. Ich muss sagen, cool, Rätseln macht Spaß!!! 

Es lenkt Dich mehr ab als ein spannendes Buch, weil es den Ehrgeiz weckt die Lösungen zu finden und der Kopf hat keine Zeit sich in Katastrophen-Szenarien zu suhlen. 

Du musst noch nicht mal extra raus, um Dir eins zu kaufen – schau mal hier nach www.ratehase.de – und schon kann´s los gehen!

 

4 YOGA

Gedankenkarussell stoppen Rätseln

„Ich und Yoga – nö!!“, das hab ich Ende 2019 noch gesagt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Dann wurde mir bei YouTube ein Video von Yoga with Adriene vorgeschlagen, die zu Beginn des Jahres immer eine kostenlose 30 Tage Yoga Journey anbietet. Was soll ich sagen, ich gab dem ganzen eine Chance und bin bis heute dabei geblieben!!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Ich hab mir nie was aus Yoga gemacht, war mir zu lahm. Bin eher die Zumba-Fraktion oder kurze knackige HIIT Workouts. Jetzt bin ich echt froh, dass ich Yoga eine Chance gegeben habe. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Die ersten paar Videos musste ich mich echt überwinden, besonders der herabschauende Hund und ich hatten anfangs ziemliche Differenzen…Inzwischen finde ich gerade diese Übung supergenial!!

Auch wenn Du kein Yoga-Fan bist, solltest Du Yoga eine Chance geben – ich bin froh, das ich es getan hab.

Es gibt einige Yogasequenzen die sehr, sehr gut tun um runterzukommen, wieder bei sich anzukommen und sich auch in Zeiten, in denen es hoch her geht, geborgen zu fühlen.

Sobald Du auf der Matte (oder auch einfach eine Decke auf dem Boden) angekommen bist und den Übungen folgst, hat Dein Köpfchen keine Zeit mehr, Dich mit doofen Gedanken zu quälen.

Besonders an den Tagen im letzten Jahr an denen es turbulent zuging, an denen die Energien um einen herum immer negativer wurden und auch in meinem Kopf somit tausend Gedanken umherschwirrten, haben mich die Yogakurse von Adriene immer wieder ins Hier und Jetzt geholt, mir innere Ruhe und Zuversicht geschenkt. ⠀

Beim Yoga lernst Du Stärke aufzubauen, sowohl körperliche als auch und vor allem geistige Stärke. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Eine regelmäßige Yoga-Praxis wird Dein Leben sehr bereichern.

Sie hilft Dir, Dich zu erden, in die Gegenwart zurückzukehren, Dinge zu verarbeiten, loszulassen und mit Zuversicht weiter nach vorne zu blicken. 

Probier Yoga einfach mal aus – vielleicht gefällt es Dir auch so gut wie mir! Hilft ungemein dabei, den Kopf frei zu kriegen und zu halten!

Du brauchst dazu weder stylische Yoga-Klamotten noch eine spezielle Yogamatte (eine normale Decke reicht erstmal). ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Ich möchte Yoga heute nicht mehr missen.

Die Videos von Adriene sind alle kostenlos, allerdings auf Englisch. Ich empfehle sie Dir, weil ich einfach absolut begeistert davon bin – keine bezahlte Werbung! Hier der Link zu ihrem YouTube-Kanal.

Und hier noch der Link zu einem Video von ihr speziell zum Thema Stressbewältigung (inkl. Knocking on heavens door…unbedingt ausprobieren) Dauert nur 7 Minuten!

Eine weitere Empfehlung für einen deutschen Yogakanal der auch sehr schön ist findest Du hier: Yoga Maddy Morrison

Also – wie Adriene immer sagt: “Let´s hop into something (extra) comfy & get on the mat!” 

 

5 Komm ins tun – vorsorgen statt sorgen

Gedankenkarussell stoppen

Der Unterschied zwischen grübeln und denken ist, dass Du Dich beim Grübeln im Kreis drehst und Du keinen Schritt weiter kommst. Es führt nie zur Lösung des vermeintlichen Problems.

Beim Nachdenken hingegen suchst nach Lösungswegen und hinterfragst Deine Gedanken.

Ins Tun zu kommen, kann Dich sehr gut aus Deinem Gedankenkarussell aussteigen lassen. 

Beispiel:

Du hast Angst schlimm krank zu werden.

Du malst Dir aus, wie fürchterlich die Zukunft aussieht.

Frage Dich stattdessen: Was kannst Du tun, um gesund zu bleiben? 

Dann fängst Du an, Dich zu erkundigen.

Du findest heraus, das Bewegung sehr gut für die Gesundheit ist und beschließt einen Spaziergang zu machen.

Du kommst ins TUN!!

Das ist ein riesiger Unterschied, als wenn Du weiter grübelst.

Du hast was getan!

Du hast Dich nicht weiter lähmen lassen!

Du bist aktiv geworden!

Du hast Dein Denken geändert – zum lösungsorientierten Denken.⠀

Statt Dich vom vielen Grübeln hilflos und überwältigt zu fühlen, macht sich jetzt ein Gefühl von Stärke und Selbstsicherheit bemerkbar.

Und das fühlt sich genial an!

Vielleicht merkst Du schon beim Lesen, was ich meine. 

Und schon schaust Du weiter, nach weiteren Dingen, die Du TUN kannst um vorzusorgen!

Übringens bist Du jetzt gerade schon dabei, lösungsorientiert zu denken – denn Du hast nach Hilfe gesucht und bist auf diesen Beitrag gestoßen!

 

6 Yoga Nidra

Gedankenkarussell stoppen

Yoga-Nidra ist eine wunderschöne Methode der Tiefenentspannung, bei der Du weder schläfst noch wach bist.

Du befindest Dich genau zwischen diesen Stufen, was dazu führt, dass Körper, Geist und Seele eine tiefe Entspannung erleben.

Sehr empfehlenswert.

Du fühlst Dich danach herrlich ausgeruht und nach einem anstrengenden Tag wieder klarer im Kopf.

Statt Körperübungen, wie sonst beim Yoga, legst Du Dich einfach flach auf den Rücken auf eine weiche Unterlage, legst Dir ggfls. ein flaches Kissen unter den Kopf und Du kannst Dich mit einer Decke zudecken. Augen zu und genießen.

Ich habe bereits einige Jahre lang eine geführte Yoga-Nidra-CD, die mit einer sehr angenehmen Stimme geführt wird, in Gebrauch. (…ja…ich benutze noch CDs…) Sie dauert ca. eine halbe Stunde.

Es gibt inzwischen auch schöne Yoga Nidra Tiefenentspannungen auf YouTube.

Hier verlinke ich Dir eine sehr schöne.

Probier sie doch heute gleich mal aus. (keinesfalls aber beim Autofahren oder bei Tätigkeiten, die Deine volle Aufmerksamkeit erfordern)

 

7 Binaurale Beats

Binaurale Beats

Binaurale Klänge wurden 1839 bereits vom Physiker Heinrich Wilhelm Dove entdeckt.

Sie sollen das Gehirn beeinflussen und zwar indem über Kopfhörer ähnliche, aber leicht unterschiedliche Klangfrequenzen an das rechte und linke Ohr gesendet werden. Dein Gehirn gleicht dann diesen Unterschied wieder aus. Dadurch werden bestimmte Gehirnwellen stimuliert.

Es gibt binaurale Beats, die eine entspannende Wirkung auf Dich haben und auch welche, die eher wach machen.

Binaurale Beats findest Du aus diesem Grund nicht nur unter Stressbewältigung, sondern auch oft unter Musik zur Konzentration, z.B. zum Lernen.

Diese Klänge sind eine geniale Möglichkeit, Deine Stimmung zu heben und auf sanfte Art aus dem negativen Gedankenkarussel auszusteigen.

Die Wissenschaft ist sich aktuell noch nicht komplett sicher, ob binaurale Beats tatsächlich eine Wirkung haben – ich kann nur von mir sagen, das ich diese Klänge regelmäßig genieße, da sie einfach gut tun.

Ob beim Relaxen oder, wie gerade, beim Schreiben dieses Beitrags.  Sollte es sich auch nur um einen Placebo-Effekt handeln – lohnt es sich, mal reinzuhören. 

Du solltest diese Klänge über Kopfhörer genießen und dabei eine entspannte Sitz- oder Liegeposition einnehmen. (keinesfalls aber beim Autofahren oder bei Tätigkeiten, die Deine volle Aufmerksamkeit erfordern)

Hier ein paar schöne Tracks (Youtube-Link):

Happiness Frequency

Ängste, Sorgen loslassen

So, dann brauchst Du jetzt nur noch einen Kopfhörer und es kann los gehen! Ich habe einen, der die Ohren schön umschließt – besonders praktisch, um die Umgebungsgeräusche gut abzuschirmen und die Ohrmuscheln sind angenehm weich zu tragen – hier klicken, wenn Du ihn Dir ansehen möchtest.

Wenn Du keine binauralen Beats hören möchtest, dann findest Du im letzten Punkt dieses Beitrags noch eine wunderbare musikalische Alternative.

WICHTIG – BITTE BEACHTEN:

Generell sind binaurale Beats ungefährlich. Durch ihren Einfluss auf die Gehirnströme, ist das Hören für Menschen die unter Epilepsie, Herzkrankheiten, Schlaganfall oder deren Arzt etwas von einer Gefährung durch binaurale Beats gesagt hat, nicht möglich.

Solltest Du Dir nicht sicher sein, ob Du binaurale Beats hören kannst, hole Dir bitte vorher Rat bei Deinem Arzt.

 

8 Deine 5 Sinne

Gedankenkarussell stoppen
Um Dich in sehr stressigen Phasen zu beruhigen kannst Du Dich mit folgender Übung wieder ins Hier und Jetzt bringen.

Weg von dem was Dir Angst macht, zurück in die Gegenwart.

Das geschieht, indem Du Deine 5 Sinne bewußt wahr nimmst:

Setz Dich ruhig hin.

Sieh Dich um und nimm folgendes wahr:

5 Dinge, die Du sehen kannst: Deine Hände, den Teppich, den Himmel, die Tastatur, einen Baum

4 Dinge, die Du physich fühlen kannst: Deine Füße auf dem Boden, Dein Haar, das auf der Schulter aufliegt, das Kissen, an das Dein Kopf anlehnt, die Tasse in Deiner Hand.

3 Dinge, die Du hören kannst: das Zwitschern der Vögel,  das Geräusch der Waschmaschine, Gesprächsfetzen von draußen

2 Dinge, die Du riechen kannst: Tee, Parfum

Etwas, das Du schmecken kannst: nimm einen Schluck Wasser, iss ein Stück Obst etc.

Du hast jetzt einen bewußten Cut gemacht.

Durch den Fokus auf Deine Sinne, kannst Du in dem Moment nicht mehr grübeln.

Du hast den Monkey Mind unterbrochen.

9 Atmung

Gedankenkarussell stoppen

Inhale the good sh*t, exhale the bullsh*t!

Nimm Dir Zeit zum Durchatmen

Gerade wenn Du gestresst bist und alles zuviel wird, neigst Du dazu, flach zu atmen, statt tief und ruhig.

Unser Körper hat dann keine Chance, mit dem Stress umzugehen und sehnt sich nach einem langen, tiefen Atemzug!

Starte am besten jetzt gleich und tu Dir etwas Gutes, indem Du 20 Sekunden tief ein und ausatmest.

Du kannst dabei die linke Hand auf Dein Herz legen und die rechte auf den Bauch.

Wenn Du magst, schließe dabei die Augen.

Spür dann beim Einatmen wie sich Dein Brustkorb hebt und Du bis in Deinen Bauch einatmest.

Dann atmest Du langsam und ruhig wieder aus.

Und wenn es sich gut für Dich anfühlt, dann heb auch gerne die Mundwinkel ein wenig an, für ein sanftes Lächeln.

Das sollte sich sehr gut anfühlen.

Eine sehr schöne Art zu innerer Ruhe zu finden, ist die Wechselatmung.

Dabei atmest Du abwechselnd durch das rechte Nasenloch ein, während Du das linke mit dem kleinen Finger leicht zuhälst.

Schließe dann mit dem Daumen das rechte Nasenloch und atme durch das linke wieder aus.

Dann atmest Du durch das linke wieder ein, wechselst und schließt das linke wieder mit dem kleinen Finger und atmest wieder durch das rechte aus usw. Ich habe Dir hier ein Video verlinkt, (Youtube-Link) dass das Ganze genau erklärt.

Happy Breathing!

WICHTIG: Solltest Du schwanger sein, erkundige Dich bitte vorher bei Deinem Arzt, ob die Wechselatmung für Dich möglich ist.

 

10 Schreib´s Dir von der Seele

Gedankenkarussell stoppen
Schreib Deine Sorgen und Gedanken auf!!

Nimm Dir ein Blatt und einen Stift. (Mach das wirklich handschriftlich)

Setz Dich an einen Tisch und dann schreib drauf los!

Schreib den ganzen Mist, der in Deinem Kopf rumschwirrt und Dir das Leben schwer macht auf – alles, wirklich alles!!

Denk nicht drüber nach, wie Du es formulierst oder ob Du das so schreiben kannst, schreib einfach auf was kommt – ungefiltert. 

Einmal angefangen werden die Wörter bald nur so aus Dir rausfließen.

Sich alles von der Seele zu schreiben ist sehr befreiend.

Es kann gut sein, dass Dir dabei auch ein paar Tränchen kommen, lass sie genauso fließen, wie die Wörter auf dem Papier.

Das ist ok.

Alle Gefühle sind ok und auch alle Deine Gedanken. Durch das Aufschreiben entleerst Du Deinen Kopf, Du entlastest Dein Gehirn.

Das ist eine große Erleichterung für Dich. 

Wenn Du fertig bist, kannst Du die geschriebenen Seiten zerknüllen und wegwerfen, am besten direkt raus in die Tonne!! 

Noch kraftvoller ist es, das Aufgeschriebene los zu lassen, indem Du es verbrennst. Das kannst Du im Kamin machen oder in einer feuerfesten Schale – sorge unter allen Umständen dafür, das es sicher ist!!! 

Du wirst erstaunt sein, welche große Wirkung es auf Dich hat, die Wörter – die negativen Gedanken – vor Deinen Augen verbrennen zu sehen, bis nur noch ein bisschen Asche davon übrig ist.

 

11 Raus in die Natur

Gedankenkarussell stoppen

Meiner Meinung nach noch immer das beste Mittel, um einen klaren Kopf zu bekommen und supergut für die Gesundheit: die Natur

Eine Runde an der frischen Luft macht den Kopf klar und schon bald sind die dunklen Gedankenwolken schon eher hellgrau und es ist vielleicht auch schon ein kleiner Fleck blauer Himmel hindurch zu sehen.⠀⠀⠀⠀⠀

Die Natur hat nachgewiesenermaßen eine beruhigende Wirkung auf uns Menschen.

Vielleicht hast Du sogar schon gerade eine gewisse Entspannung oder ein Aufatmen in Deinem Geist gespürt, als Du Dir das Bild der Überschrift gerade angesehen hast.

Noch viel intensiver ist die Wirkung der Natur auf uns, wenn wir uns in ihr, im Freien aufhalten ganz besonders im Wald.

Komm, ich nehm Dich gleich mal virtuell mit auf einen kleinen Waldspaziergang (bitte Ton einschalten):

Herrlich, oder? Wenn Du jetzt Deine 5 Sinne einsetzt, Du erinnerst Dich an Tipp 8 weiter oben, wirst Du vieles entdecken:

Du nimmst den ganz besonderen Duft vom Wald wahr. Kiefer, Tanne, Erde.

Du spürst, wie weich sich der Waldboden unter Deinen Schritten anfühlt.

Du lauschst dem Rauschen der Baumspitzen, wie sie sich sanft im Wind wiegen.

Du stellst Dir vor, wie alt viele von den Baumriesen schon sind, was sie alles erlebt haben.

Du siehst, wie satt das grüne Moos und der Farn sich durch den ganzen Wald ziehen.

Du hörst, wie wunderbar still es ist. Keine unangenehme Stille, sondern eine Stille die Dir unglaubliche Ruhe und Kraft schenkt. Es fühlt sich fast an wie eine liebevolle Umarmung. 

Und vielleicht spürst Du plötzlich ein kleines oder großes bisschen, dass auch Du Natur bist.

Du gehörst dazu.

Und jetzt: Schau nach, wo sich der nächste Wald befindet und dann mach einen schönen Waldspaziergang. (Halte am besten gleich Ausschau nach einem schönen Stein – siehe Tipp 2 kreativ sein!!)

Vielleicht gibt es ja auch einen schönen Park in Deiner Nähe oder Du setzt Dich einfach in Deinen Garten, wenn möglich.

Hauptsache: RAUS IN DIE NATUR

Und was soll ich machen, wenn ich gerade nicht raus kann oder darf!?

In der letzten Zeit haben viele von uns mehr Zeit als sonst. Doch hat nicht jeder den Luxus sich in seinen Garten oder auf den Balkon zu setzen und die Natur und ihre Geräusche zu genießen. Es gibt genug Menschen, die gerade nicht vor die Türe können oder dürfen und keinerlei Möglichkeit haben, sich im Freien aufzuhalten. 

Solltest Du zu diesen gehören, habe ich hier noch ein paar Möglichkeiten, Dir die Natur trotzdem ins Haus zu holen und durch sie Kraft zu tanken:

  • hier verlinke ich Dir einen meiner Beiträge in dem Du eine kleine Phantasiereise durch mein kleines sommerliches Gartenparadies findest. Stell Dir dazu genau vor, wie das alles wohl aussieht – ein paar Bilder zur Inspiration findest Du dort auch. Hier klicken!
  • eine andere schöne Möglichkeit für ein „𝐈𝐧𝐝𝐨𝐨𝐫“-𝐎𝐮𝐭𝐝𝐨𝐨𝐫-𝐅𝐞𝐞𝐥𝐢𝐧𝐠 sind Naturdokus oder auch einfach Videos bei YouTube mit Entspannungsmusik und Naturgeräuschen die unglaublich schöne Landschaftsaufnahmen dazu zeigen. Einfach zurücklehnen, anschauen und genießen. Allein diese Bilder und Geräusche haben eine beruhigende Wirkung auf uns. Hier ein paar meiner Lieblingsvideos (Youtube-Links):

Sonniger Morgen im Wald

Entspannung in der Natur

Bachlauf

Hör genau zu

wunderschöne Naturaufnahmen (besonders, wenn Du das Meer magst.)

  • hol Dir Pflanzen nach Hause! Pflanzen und Blumen bringen Dir die Natur direkt in Deine eigenen vier Wände und sehen nicht nur hübsch aus, sondern wirken sich auch positiv auf Deine Gesundheit und Stimmung aus. Sie sind geniale Luftreiniger! Klick mal hier, da haben wir schon darüber berichtet und mit einem Klick kann schon in den nächsten Tagen die Natur bei Dir einziehen!

 

Glaub nicht alles, was Du denkst.

Gedankenkarussell stoppen

Abschließend noch ein Wort zum Thema Gedanken 

Manchmal fällt es sehr schwer, von negativen Gedanken los zu kommen.

Sie schwirren dann im Kopf herum und geben keine Ruhe. (Du erinnerst Dich an die Äffchen…)

Die meisten dieser Gedanken, werden nie, niemals wahr.

Ich habe vor einiger Zeit bei einer Meditation gelernt, dass Gedanken etwas ungreifbares sind. Und so etwas ungreifbares macht uns oft ganz jeck.

Wenn Gedanken aber nicht greifbar sind, sind sie dann wie Luft? Das würde heißen, wir machen uns jeck wegen Luft!!

Statt uns ewig wegen Luft zu sorgen, lass uns unseren Fokus auf die Lösung des vermeintlichen Problems richten. Und in manchen Fällen, entdecken wir vielleicht, dass es sich in Luft aufgelöst hat!

Immer, wenn Du dabei bist, Deinen Gedanken zuviel Glauben zu schenken, erinner Dich an das Zitat von Mark Twain oben im Bild. Es ist so wahr.

Nun sind wir am Ende dieses Beitrags angelangt – schön, dass Du bis hierher gelesen hast. Das zeigt, das Du Dich gut um Dich kümmern möchtest – ein Schritt der Selbstliebe und unglaublich wichtig! 

Es werden vermutlich nicht alle der genannten Tipps etwas für Dich sein, such Dir daher einfach die aus, bei denen Du Dich wohlfühlst und gib auch denen eine Chance, bei denen Du im ersten Moment vielleicht denkst, sie wären nix für Dich. (..so, wie ich nie Yoga machen wollte, bis ich es einfach mal probiert habe)

Um langfristig zu einem ruhigen und klaren Geist zu gelangen, gibt es auch viele sehr, sehr wertvolle Bücher, die Du lesen kannst. Schau Dir dazu unseren, mit Abstand beliebtesten, Beitrag 25 inspirierende Bücher die Dein Leben verändern werden an.

Gedankenkarussell stoppen

Das Jahr 2020 ist vorbei und war anstrengend für uns alle und wie 2021 werden wird, weiß keiner von uns.  

Ich möchte Dich daher ermutigen, diese ungewisse Zeit ab sofort FÜR DICH zu nutzen.

Denn auch wenn es so weiter gehen sollte wie letztes Jahr, heißt das nicht, dass auch Du so weiter machem musst.

Wie wäre es, wenn Du ab jetzt beginnst dieser Zeit stark, gesund und energiegeladen entgegenzutreten!

Wenn Du heute anfängst gesündere Entscheidungen zu treffen, sei es Deine Mahlzeit, Bewegung, Schlaf, Gedanken etc.!

Vielleicht meinst Du nicht genug Kraft dafür zu haben?

Da liegst Du falsch.

Du hast gerade bis hierhin gelesen.

Du hast Dir diese Zeit genommen – FÜR DICH!

Du bist gerade den ersten Schritt schon gegangen, besser mit dieser Zeit umzugehen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Sei Dir bewusst: Jede Krise bietet uns auch Möglichkeiten zu wachsen, wenn wir sie annehmen.(…das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen..)

Du bist nicht allein!

Nach Unterstützung zu fragen und diese zu bekommen kann dazu führen, dass Du Dich dadurch plötzlich viel stärker und entspannter fühlst. Du fühlst Dich der Situation nicht mehr hilflos ausgeliefert. Nach Hilfe zu fragen ist übrigens kein Zeichen von Schwäche, sonderen von Stärke. Du musst da nicht alleine durch.

Jetzt hält gerade der Frühling Einzug und man spürt wie die Natur erwacht und überall neue Triebe, Blüten – neues Leben heranwächst! Eine unglaublich kraftvolle Zeit, die Lust auf Neues macht!

Gestalte Deinen eigenen Frühling in diesem Jahr mit viel Spaß, mehr Gesundheit & Leichtigkeit und lass Dich gerne dabei von mir unterstützen. Auf in ein gesünderes & glücklicheres Leben – jetzt erst Recht!

Wenn Du Dein Leben in Zukunft gelassener, glücklicher, gesünder und einfach fröhlicher gestalten möchtest, ist der BE HAPPY Onlinekurs ein super Start dafür!

Hol Dir jetzt sofort statt negativer Schlagzeilen, die nächsten 28 Tage täglich eine fröhliche Tagesübung in Dein Leben. Lern dabei, wie Du auf gesunde Art und Weise mit aufkommendem Stress, Ängsten oder Unsicherheiten umgehen kannst. Du kannst sofort starten, in Deinem Tempo – es gibt keine Wartezeit!  Zum Kurs hier klicken.

Gerade jetzt ist es sehr wichtig, uns nicht von negativen Gedanken und Emotionen lähmen zu lassen, damit wir gesund und zuversichtlich bleiben.

Nutze diese Zeit FÜR DICH! 😊

Es ist Zeit, Deine Lebensfreude wieder zu spüren und das negative Gedankenkarusell hinter Dir zu lassen!

Dicken Drücker & einen lieben Gruß,

Deine Simone

Love your body, mind & soul – love yourself

 

P.S: Weiter unten kannst Du mir einen Kommentar hinterlassen – mich interessiert sehr, wie Dir die Tipps gefallen haben! Und natürlich welche weiteren Tipps Du vielleicht noch hast!

P.P.S: Teile diesen Beitrag gerne mit Menschen, die diese Tipps auch kennen sollten.

Über die Autorin

Simone Dittmann ist Coach für ganzheitliche Gesundheit & Lebensfreude, Genussmensch und Autorin und sie liebt Musik und gutes Essen! Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit den Themen Achtsamkeit, Lebensfreude, Gesundheit und Ernährung.

Auf www.borntobehappy.eu und www.simonedittmann.com unterstützt sie Menschen mit viel Begeisterung und Leidenschaft, zu einem ganzheitlich gesunden, genussvollen & glücklichen Lebensstil voller Lebensfreude zu finden. Alle Beiträge von Simone.

Auf der Suche nach einem Coach? Dann buch Dir jetzt online Dein kostenloses Schnupper-Gespräch (30 min) bei Simone: hier klicken