Radikale Akzeptanz

Nehme Deine Situation so an wie sie jetzt ist.

Akzeptiere sie absolut.

Totale Akzeptanz ist die Grundvoraussetzung für einen proaktiven Selbstverbesserungsprozess.

Ärgere Dich nicht über verpasste Chancen, Pech, schlechte Menschen, falsche Freunde und all die Sachen, die nicht wie gewünscht gelaufen sind. Verzweifle auch nicht über Schicksalsschläge. Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab. Glück und Pech, Freude und Verzweiflung, Erfolge und Niederlagen wechseln sich ab.

„Life is a bitch“ ist genauso falsch wie zu denken, dass das Leben immer nur das rosarote Paradies auf Erden ist oder sein müßte. Der Einhörner-Trend zeigt diesen verzweifelten Wunsch, der letzten Endes nur zur Frustration führt.

Nur durch das Schlechte gibt es auch das Gute.

Das betrifft alle Menschen gleichermaßen. Selbst diejenigen, die scheinbar nur auf der Sonnenseite des Lebens leben, haben ihre Probleme.

Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: Geld und Ruhm machen nicht glücklich!

Die Bedeutung von Erfolg ist sehr individuell. Die persönliche Definition von Erfolg kann jeder nur für sich herausfinden und mit Leben füllen.

Das, was erfolgreiche und zufriedene Menschen von den weniger erfolgreichen Menschen unterscheidet, ist oft einfach der Umgang mit Ereignissen und Situationen. Manche Menschen fallen auf die Schnauze, stehen wieder auf, schütteln sich und gehen weiter ihren Weg. Sie reflektieren, lernen und versuchen es besser zu machen.

Andere bleiben liegen und versinken im Jammertal. Das Jammertal ist auch immer gut gefüllt, da leben die meisten Menschen. Dort kann man wunderbar mit gleichgesinnten Jammerern über die böse Welt motzen und neidvoll über andere lästern. Man verharrt im Status Quo, klammert sich ängstlich und aggressiv an seine Errungenschaften und ist glücklich, wenn es einem anderen schlechter geht als einem selbst.

Im Stoizismus bezeichnet man es als „Kunst der Fügung“, alles Geschehene zu akzeptieren und sich nicht zu wünschen, dass etwas nicht passiert ist. Die höchste Form dieser Fähigkeit ist es, das Geschehene nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lieben – was immer auch passiert ist. Nietzsche prägte dafür den Ausdruck „Amor fati“ (Liebe zum Schicksal oder auch Liebe zum Unausweichlichen).

Statt auf die Probleme, solltest Du Dich auf die Möglichkeiten fokussieren. Erfolgreiche Menschen erkennen Chancen und nutzen diese so gut es geht. Die negativ eingestellten Problemseher sehen in Chancen direkt die möglichen Probleme und nutzen die Chancen kaum.

Das richtige Mindset ist entscheidend

Es kommt also auf die Sichtweise an, das viel zitierte Mindset.

Deine Gedanken sind das Wichtigste. Sie sind das Fundament, auf dem alles aufbaut. Und kein großes, starkes Gebäude kann ohne stabiles Fundament lange bestehen.

Arbeite also immer zunächst am Fundament, an Deinen Gedanken. Darauf baut alles auf. Egal, um welches Thema es geht. Möchtest Du abnehmen, gesünder leben, glücklicher sein, geliebt werden, finanziell erfolgreich sein?

Wo auch immer Du etwas in Deinem Leben verbessern möchtest, es fängt immer in Deinem Kopf an. Deine Gedanken erschaffen Deine Welt. Du siehst, was Du sehen möchtest. Du nimmst nur wahr, womit Du Dich beschäftigst.

Zitate zum Nachdenken und Verinnerlichen

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ – Reinhold Niebuhr

„Unser größter Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.“ – Konfuzius

„Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“ – Friedrich Nietzsche

„Unheil beklagen, das nicht mehr zu bessern ist, heißt umso mehr das Unheil nur vergrößern.“ – William Shakespeare

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“ – Talmud

„Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“ –  Marc Aurel

„Der Gedanke ist alles. Der Gedanke ist der Anfang von allem. Und Gedanken lassen sich lenken. Daher ist das Wichtigste: die Arbeit an den Gedanken.“ – Leo Tolstoj

„Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es vergeblich, sie anderswo zu suchen.“ – François de La Rochefoucauld

„Der Frieden kommt von innen. Suche ihn nicht außerhalb von dir selbst.“ – Buddha

Das Fundament eines guten Lebens:

Akzeptanz und Mindset

Arbeite an Deinem Fundament und werde dadurch unerschütterlich stark. Selbst im größten Sturm wirst Du dann nicht entwurzelt und kannst durch Deine innere Stärke Dein Schicksal selbst bestimmen.

Dann wirst Du ein erfolgreiches Leben führen, was immer auch Erfolg für Dich bedeutet.

Bedenke: Der Weg ist das Ziel. Feier die vielen kleinen Erfolge auf dem Weg. Diese machen das Leben lebenswert, denn für wirklich erfolgreiche Menschen endet der Weg nie.

Lebe gesund und glücklich,

Dein Primal Health & Life Coach Michael